<script>

Karneval 2018: Rio de Janeiro erwartet Besucherrekord

Veröffentlicht am 12. Januar 2018 unter Karneval News

Rio de Janeiro erwartet für den Karneval 2018 einen Besucherrekord. Gerechnet wird mit sechs Millionen Teilnehmern. 1,5 Millionen von ihnen sollen aus anderen Städten und aus anderen Ländern anreisen.

Bloco Bangalafumenga – Foto: Fernando Maia/Riotur

Schon zur diesjährigen Sylvesterfeier an der berühmten Copacabana sind mehr Besucher gekommen, als im Vorjahr. Jetzt wird mit Ähnlichem beim Karneval gerechnet. Laut dem städtischen Tourismusamt Riotur wird mit zusätzlichen 400.000 Menschen gerechnet.

Von den sechs Millionen Karnevalfans werden allein 500.000 die prachtvollen Paraden der Elite-Sambaschulen im Sambódromo Marquês de Sapucaí live verfolgen. Zu den Umzügen der Sambaschulen des Acesso werden 200.000 Besucher erwartet.

Während die Sambaparaden den Karneval Rio de Janeiros weltweit berühmt gemacht haben, zieht der Straßenkarneval der Stadt am Zuckerhut den Großteil der Besucher an. Das bunte Treiben findet über die ganze Stadt verteilt statt.

Angeheizt wird die Stimmung von 464 “Blocos“, die sich meist bestimmten Themen widmen und mit “Trio elétricos“ (Soundwagen) aufwarten. Die traditionellen unter ihnen ziehen zehntausende Menschen an.

Der Schwerpunkt der Blocos liegt in der Südzone Rio de Janeiros und im Zentrum. Einige werden ihre Umzüge ebenso in den ehemaligen Einrichtungen der Olympiade 2016 präsentieren.

Im Parque dos Atletas (Athletenpark) wird für sie in der Arena Carnaval ein Festplatz vorbereitet. Auf dem Boulevard Olímpico wird es indessen für die Kinder Karnevalsattraktionen geben.

Finanziert wird das Karnevalstreiben vor allem über die Privatinitiative. Die hat nach Angaben von Riotur dieses Jahr etwa 38,5 Millionen Reais (umgerechnet derzeit etwa zehn Millionen Euro) investiert.

Im Gegenzug wird ein Umsatz von 3,5 Milliarden Reais (etwa 909 Millionen Euro) erwartet.