<script>

São Paulo: Brand zerstört Kostüme für Sambaparaden

Veröffentlicht am 5. Januar 2018 unter Karneval News

Acadêmicos do Tucuruvi – Foto Screenshot

Nur fünf Wochen vor dem Auftakt der prachtvollen Karnevalsparaden im Sambódromo São Paulos hat ein Brand in einem Lager der Elitesambaschule Acadêmicos do Tucuruvi gewütet. Der Schaden ist enorm. Etwa 2.000 Kostüme, Nähmaschinen und Zubehör sind durch die Flammen zerstört worden.

Noch ist unbekannt, wodurch der Brand am frühen Donnerstagmorgen (4.) ausgelöst wurde. Als Hypothese gilt ein Kurzschluß. Zeugen berichten vom Brandbeginn in der Küche. Menschen sind nicht zu Schaden gekommen. Die vier Männer und Frauen, die in dem Lager genächtigt haben, konnten sich rechtzeitig ins Freie retten.

Acadêmicos do Tucuruvi ist eine der 14 Sambaschulen, die sich am 9. und 10. Februar im Sambòdromo von Anhembi präsentieren werden. “Uma noite do museu“ (Eine Nacht im Museum) lautet ihr diesjähriger Titel, für dessen Präsentation die meisten der Kostüme bereits fertiggestellt waren. Jetzt sind etwa 80 Prozent davon in Flammen aufgegangen.

Die Parade werden sie dennoch durchführen, auch wenn sie mit den Vorbereitungen noch einmal von Null anfangen müssen. Der Verband der Sambaschulen São Paulos (Liga das Escolas de Samba) hat bereits Hilfe angekündigt. Unterstützung versprechen auch andere Sambaschulen.

Brände in den Lagern und Werkstätten der Sambaschulen sind keineswegs selten. Viele der Sambaschulen haben bereits alegorische Wagen und Kostüme im Feuer verloren. Oft liegen die Ursachen in einer mangelhaften Struktur oder bei einem unachtsamen Umgang mit Schweißgeräten und anderen Gerätschaften.