Rio de Janeiro: Tausende feiern Vorkarneval

Veröffentlicht am 13. Februar 2017 unter Karneval News

Strassenkarneval Rio – Foto: Fernando Maia/Riotur

In Brasilien gibt der Karneval bereits den Ton an. In etlichen Städten des Landes sind am Samstag und Sonntag tausende Menschen auf die Straßen gezogen, um zu feiern. In Rio de Janeiro haben gleich mehrere “blocos“ in verschiedenen Stadtteilen für Stimmung und Kostümfestivals gesorgt.

Im Jardim Botânica hat der Block “Me Esquece“ (Vergiss mich) schon am Morgen 5.000 Karnevalfans angezogen. Im Stadtteil São Conrado sind die Massen dem Aufruf des blocos “Chame Gente“ (Ruf die Leute) gefolgt und haben bei strahlendem Sonnenschein den Strand eingenommen.

Drei Pole-Dance-Schulen haben mit ihrem Block “Pole Bloco“ im Aterro do Flamengo mit akrobatischen Vorführungen und Musik für Karnealsstimmung gesorgt. Nicht nur gefeiert, sondern auch aufgeklärt wurde an der Copacabana. Dort hat “Alegria sem Ressaca“ (Frohsinn ohne Kater) den Ton angegeben und gleichzeitig auf die Probleme von Alkohol- und Drogenmißbrauch hingewiesen.

Der traditionsreiche Block “Desliga da Justiça” hat hingegen bei den Kostümen nicht nur Supermänner und Comic-Helden angezogen, sondern ebenso “Donald Trump“ und die Mauer zwischen Mexiko und den USA.

Insgesamt 45 der über 400 Blöcke haben an den zwei Wochenendtagen die Straßen eingenommen. Sie und ihre Fans haben aber auch für Arbeit gesorgt.

Etwa 9,4 Tonnen Müll sind bei den Hauptattraktionen von den 1.000 “garis“ (Säuberungspersonal) eingesammelt worden. Über das Programm “Lixo Zero“ (Null Müll) waren zudem 235 Teams im Einsatz, um die Feiernden auf das Müllproblem aufmerksam zu machen.