Império de Casa Verde ist die Siegerschule beim Karneval 2016 von São Paulo

Veröffentlicht am 9. Februar 2016 unter Karneval News

Die Siegerschule beim Karneval von São Paulo 2016 heisst Império de Casa Verde. Die Sambaschule aus dem Stadtteil Casa Verde gewann den Titel zum letzten Mal 2006. Insgesamt kann die Schule auf nun 3 Siege (2005/2006/2016) zurückblicken.

Mit ihrem Thema “Império dos Mistérios“ (Imperium der Mysterien) hielt sich die Império da Casa Verde, wie erwartet, an ihre Tradition und präsentierte grandiose Wagen auf der Avenida des Sambadroms von Anhembi. Ein besonderes Highlight der Império ist auch am Karneval 2016 ihre Perkussion-Gruppe selbst, die seit 2011 als “Barcelona do Samba“ tituliert wird, eine Alusion an das spanische Fussball-Star-Team.

Komplettes Ergebnis Karneval São Paulo 2016

01.) Império de Casa Verde (269,4 Punkten)
02.) Acadêmicos do Tatuapé (269,1 Punkten)
03.) Mocidade Alegre (269,1 Punkten)
04.) Vai-Vai (268,8 Punkten)
05.) Unidos de Vila Maria (268,4 Punkten)
06.) Dragões da Real (268,4 Punkten)
07.) Gaviões da Fiel (268,3 Punkten)
08.) Águia de Ouro (268,2 Punkten)
09.) Nenê de Vila Matilde (268 Punkten)
10.) Rosas de Ouro (267,6 Punkten)
11.) Academicos do Tucuruvi (267,6 Punkten)
12.) Unidos do Peruche (264,7 Punkten)
13.) Pérola Negra (264 Punkten)
14.) X-9 Paulistana (263,9 Punkten)

Die zwei Absteigerschulen

Pérola Negra und X-9 Paulistana

Die zwei Aufsteiger Schulen

Mancha Verde (die Gewinner der Aufsteigerparaden 2016) und die 2. Platzierten Tom Maior

Anwendung des Reglement

Die Anzahl der Juroren liegt seit 2014 bei vier für jede Kategorie. Die niedrigste Note wird eliminiert. Für die Bewertung werden die folgenden Kategorien – in derselben Reihenfolge – benotet:

Percussion – Harmonie – Evolution – Themen-Samba – Mestre-Sala und Porta-Bandeira – Front-Kommission – Allegorie – Thema und Kostüme.

Die Noten liegen zwischen acht (8) und zehn (10), mit einer Dezimalstelle. Das Strafsystem, ähnlich wie im Strassenverkehr, bewertet leichte, mittlere und schwere Verfehlungen. Was die Zeitmessung betrifft, so verliert die Schule ein Zehntel für jede Minute, die überzogen oder die festgesetzte Zeit unterschritten hat – Minimum 55 Minuten und als Maximum 65 Minuten.

Die Mindestanzahl der Teilnehmer einer Schule liegt bei 2.000, mit einem Zehntel Abzug für jede fünf fehlenden Personen. Die Ala der Baianas muss mindestens 50 Teilnehmerinnen beinhalten. Wappen von Fussball-Clubs und Werbung – unterschwellig oder explizit – ist untersagt.

Wenn sich ein Verein durch eine ihm gegebene Note benachteiligt fühlt, kann er von seinem Veto-Recht bei der Jury Gebrauch machen, mittels Argumenten, die auf Beweisen basieren. Der Veto-Prozess ist erst dann abgeschlossen, nachdem das Komitee der “Liga Independente das Escolas de Samba (Liesa)“ seine Beurteilung des Vetos abgegeben hat.

Es folgt eine Erklärung der einzelnen, von der Jury zu bewertenden, Kriterien:

Alegorie

Es werden die allegorischen Wagen bewertet – ihre Schönheit und Beziehung zum Thema. Die Samba-Schulen sind gezwungen, mit fünf Wagen aufzumarschieren.

Percussion

In diesem Fall wird die Lebendigkeit der Rhythmiker und der Maestros gewertet, wie sie bei der Sache sind, den Themen-Samba zu begleiten. Ausser einigen obligatorischen Instrumenten, ist es von Bedeutung, dass alle perfekt gestimmt sind und nicht aus dem Takt kommen.

Front-Kommission

Die Choreografie unterliegt ein paar obligatorischen Bewegungen, wie die Begrüssung des Publikums und die Vorstellung der Schule. Die Juroren verleihen auch Noten für die Kostüme und beobachten, ob die Front-Kommission die Vorgabe von mindestens sechs Komponenten einhält – und höchstens 15.

Thema

In diesem Fall wird bewertet, ob das Thema auf der Strecke im Sambódromo do Anhembi gut erzählt wird – unter Bezugnahme auf die Alas und allegorischen Wagen – und ob Jury und Publikum die Präsentation leicht verstehen können.

Evolution

Beurteilt wird, wie die Schule sich auf der Paradepiste verhält – ohne “Löcher“ zwischen den einzelnen Sektoren entstehen zu lassen und ohne anfangen zu rennen, um die vorgegebene Paradezeit zu schaffen.

Kostüme

Bewertet wird die Schönheit und die Bedeutung der gezeigten Kostüme. Die Juroren können auch Punkte für Details und Verarbeitung geben.

Harmonie

Hier wird analysiert, ob die einzelnen Komponenten der Schule gut integriert sind, den Themen-Samba mitsingen und die Choreografien korrekt ausführen.

Mestre-Sala und Porta-Bandeira

Nur das erste Paar einer Schule wird bewertet – und zwar an der innigen Verbindung der beiden Tänzer mit der Choreografie, an der Eleganz ihrer Bewegungen und an ihren Kostümen.

Themen-Samba

Bewertet werden Text und Melodie.

Ausblick

Die Karnevalsparaden im Sambódromo do Anhembi in der Gruppe “Spezial” in São Paulo finden 2017 wie folgt statt:
Freitag, 24./25. und Samstag, 25./26. Februar