Águia de Ouro präsentiert als 5. Samba-Schule am Karneval in São Paulo 2014 Dorival Caymmis Bahia

Veröffentlicht am 2. März 2014 unter Karneval News

2Carnaval2014_Águia-de-Ouro_010314_Foto_Renan-Tavares-81Ein Nieselregen hatte eingesetzt, als die Samba-Schule “Águia de Ouro“, (3. beim Karneval des vergangenen Jahres 2013) zu ihrer Parade an diesem Sonntag (02.03.) in Anhembi einmarschierte. Sie war die fünfte Schule in dieser denkwürdigen Nacht, und sie präsentierte im Sambadrom das romantische “Bahia“, das in der unvergesslichen Musik des bahianischen Komponisten und Sängers Dorival Caymmi so herzbewegend verewigt ist.

Die “Águia“ setzte erneut ihr ganzes Gewicht auf die musikalische Linie bei der Auswahl ihres Themas. In den letzten beiden Karnevals-Paraden hatte sie das Thema “Tropicália“ gewählt und 2013 den “Sambista João Nogueira“. Im vergangenen Jahr verlor die Schule die Spitzenposition um ein Haar, weil sie durch Strafpunkte wegen Überziehung der Parade um 1 Minute, einen Strafpunkt erhielt.

Unter den 26 Alas herrschten die Farben Blau und Weiss vor, die traditionellen Farben des Vereins. Die Percussion der “Águia de Ouro“ überraschte mit einer neuen Würze ihrer Samba-Präsentation: Bratpfannen gaben dem Rhythmus der Schule eine hellere Klangfarbe.

Im Verlauf des Themas auf der Avenida präsentierte einer der allegorischen Wagen die Kirche der “Nossa Senhora do Bonfim“ – die schöne Treppe mit goldenen Details, Teilnehmer als Baianas kostümiert, und riesige Bonfim-Bändchen. Derselbe Wagen verteilte auch einen starken Lavendelgeruch im Sambadrom.

Ein anderer Wagen war als Schiff umgestaltet worden, mit dem Dorival Caymmi einst seine Heimat Bahia verliess, um in Rio de Janeiro Karriere zu machen.

Einem Mitglied der Front-Kommission wurde schlecht, nachdem er seinen Auftritt beendet hatte, und er musste von der mobilen Santität behandelt werden. Bei früheren Paraden war es (wie bereits berichtet) auch zwei “Porta-Bandeiras“ der “Pérola Negra“ schlecht geworden, und sogar die Präsidentin der “Mocidade Alegre“, Simone Bechara, war übel.

Einer der Parade-Sektoren war der “Estação Primeira de Mangueira“ von Rio de Janeiro gewidmet, die 1986 Karnevals-Champion von Rio wurde, als ihr Thema sich ebenfalls auf den Komponisten und Sänger Caymmi bezog. Ein gigantischer Dorival Caymmi mit seiner Gitarre erschien am Ende der Wagenkolonne.


Zeca-Vater_150-mit-Ausrufezeichen
» Mehr Fotos der Parade 2014