Karneval Salvador da Bahia – Das Karnevals-Programm 2014

Veröffentlicht am 22. Februar 2014 unter Karneval News

Das Programm für den Karneval von Salvador, im Bundesstaat Bahia, wurde am Donnerstag, den 20.02., veröffentlicht. Unter den Neuheiten ist auch der “Baile das Máscaras“ (Ball der Masken), der am Mittwoch, dem 26.02., im “Farol da Barra“ stattfinden wird, vor der Eröffnung des “Circuito Sérgio Bezerra“, mit einer Show des Symphonischen Orchesters von Bahia (OSBA), das sich die Bühne mit den Kindern des sozialen Projekts “Quabales“, der internationalen Attraktion “Stomp“, der Gruppe “Olodum Mirim“ und der Sängerin Baby do Brasil, teilen wird.

carnaval_salvador5_Fabio Rodrigues PozzebomABr

Am Donnerstag (27.02.) wird der Präfekt Antônio Carlos Magalhães Neto dem König Momo die Schlüssel der Stadt aushändigen, begleitet vom Sound des “Psirico sem Cordas“, zur Freude der “Pipoca Fans“ – ab 19:00 Uhr im “Circuito Osmar“, der in diesem Jahr vor dem Hotel Sheraton da Bahia startet und am “Praça Castro Alves“ endet – wo auch die abschliessende Show stattfindet und die Auflösung der “Blocos“. Unter dem Thema “É diferente. É Carnaval de Salvador – 40 anos de Blocos Afro“ (Er ist anders. Es ist der Karneval von Salvador – 40 Jahre Afro-Blocks) eröffnet die Band “Araketu” im Anschluss das grösste Fest unseres Planeten, den Karneval von Salvador, und präsentiert auf der Avenida Ikonen der Afro-Blocks.

Ab diesem Moment sind die allgemeinen närrischen Tage in den Strassen und Avenidas der drei offiziellen “Circuitos da Festa“ (Marschrouten) eröffnet – mit einer von der Präfektur erstellten Gesamtstruktur, unter der Koordination der “Empresa Salvador Tourismo (Saltur)“, verbunden mit dem Sekretariat für Entwicklung, Tourismus und Kultur (Sedes)“, die es Bahianern und Touristen erlaubt, sich in den sechs Tagen des Karnevals zu amüsieren. Das offizielle Programm beginnt mit dem Trio des Königs Momo, vertreten von “Armandinho, Dodô und Osmar, die die Parade der traditionellen Samba-Blocos anführen.

Der “Circuito Dodô”

Am zweiten Tag im “Circuito Dodô, dem Donnerstag (27.02.) vereinnahmen die Blocos mit ihren “Trios Elétricos“ die Route zwischen “Barra“ und “Ondina’ – präsent sind “Asa de Águia, Timbalada, Saulo Fernandes, Leo Santana e Parangolé, Baby Brasil e Pedro Baby. Auch der “Folião Pipoca“ bekommt die Chance, hinter dem Trio Elétrico herzumarschieren, zur Musik von “Moraes Moreira, Filhos de Jorge und Carla Cristina“.

Am Freitag (28.02.) wird sich eine Mischung verschiedener Rhythmen auf der Route Barra/Ondina ausbreiten – mit den “Blocos de Corda“ (Blocks der Saiteninstrumente) und den unabhängigen Trios Eletricos. Es werden folgende Blocos paradieren: Nana Banana – Chiclete com Banana; Fissura – Aviões do Forró; Timbalada – Timbalada; Coco Bambu – Claudia Leitte; Cerveja e Cia – Saulo Fernandes, unter anderen. Daniela Mercury bringt eine Ehrung zum 100-Järigen von Dorival Caymmi zu Gehör. Ohne Saiten wird Luiz Caldas im Blockão do Itaú dabei sein und die Band “Psirico“.

Dann am Samstag (01.03.) wird die Kinderschar innerhalb der „Blocos Infantis“ ihren Karneval feiern können, während ihre Eltern die “Blocos de Trio“ und die “Independentes“ geniessen können, mit Highlights wie Ivete Sangalo, Cheiro de Amor, Pablo, die Stimme von Arrocha e Amanda Santiago, die im “Caetanave“ paradieren wird.

Der Sonntag (02.03.) beginnt mit dem Percussion-Sound von Olodum, mit dem “Bloco Olodum“, in den Spuren des Afropop, mit Margareth Menezes und der plastischen Schönheit des “Cortejo Afro“. Zur Abrundung der Unterhaltung präsentiert die Gruppe “Meu e Seu“ den Pagode der “Harmonia do Samba“. Die Menge wird ausserdem unterhalten von Trio “Armandinho, Dodô e Osmar“, die ihr 50-Jähriges Karnevalsfest in Salvador feiern.

Montag (03.03.) ist der Tag des “weissen Teppichs“ der “Filhos de Gandhy“ im Circuito Dodô – gefolgt von den “Blocos de Trios“ mit den bedeutendsten Namen der bahianischen Musik. Um 21:30 Uhr übernimmt die mobile Loge, dirigiert von Carlinhos Brown, das Festgeschehen – er präsentiert verschiedene kleine Szenen in phantastischen Kostümen und mit besonderen Sound-Einlagen. Die Band “Baiana System“ rundet die Präsentationen des Tages klangvoll ab.

Zum Abschluss des Karnevals empfängt der “Circuito Dodô“ die Blocos der Tros elétricos, der Afros und der Independentes – hier hat der Besucher tatsächlich einen Karneval erlebt, der “ganz anders ist. Eben der Karneval von Salvador“.

Der “Circuito Osmar”

Um dieser Marschroute zu folgen, begeben wir uns erst einmal ins Stadtzentrum, wo ab 13:30 der “Furdunço“ beginnt (das Fest des einfachen Volkes – arme Mitglieder der Bevölkerung, die es sich nicht leisten können, innerhalb der “Blocos“ mit einer teuren “Abadá“ (Vereinskostüm) zu marschieren) – die aber am Rand des Geschehens dabei sind. Unter den Attraktionen sind “Baby Brasil e Paulinho Boca de Cantor, Fred Dantas, Val Macambira, Palhaços do Rio Vermelho und Adão Negro”. Das Fest geht weiter mit einer weiteren Samba-Nacht, zu der sich Roberto Mendes, Gal do Beco“ und der Sambista aus Rio de Janeiro, “Mumuzinho” auf der Avenida präsentieren.

“Jedes Kind ist ein König“ und “Zuckerwatte“, mit Carla Perez, sind die infantilen Attraktionen des Samstags (01.03.) im Stadtteil Campo Grande. “Harmonia do Samba“ mit den “Muquiranas, Armandinho und der Grupo Revelação” vervollständigen die Mixtur des dritten Festtages im Circuito Osmar – mit Trios Independentes und Blocos de Trio.

Der Sonntag (02.03.) verspricht heiss zu werden im Circuito Osmar. Ausser den Paraden der traditionellen Blocos, wie “Inter, Coruja, Eva, Papa und Pinel“, werden wir den “Pipoca de Saulo“ und den “Pipocafro com Araketu“ erleben. Sonntag ist auch der Tag des “Afródomo“ –einer Parade afrikanischer Kultur in ihren diversen Originalsprachen – ab 18:30 Uhr.

Der Montag (03.03.) wird geprägt vom unehrerbietigen Eindringen der “Mudança do Garcia” in den Circuito Osmar. Diese Parade bringt “Blocos de Trio“ mit sich die Rückkehr der “Timbalada-Gruppe“ nach Campo Grande. Das Geburtstagskind, die Gruppe “Ilê Aiyê“, wird den zweiten Tag des “Afródomo“ eröffnen.

Dienstag (04.03.) verabschiedet sich der Karneval mit Attraktionen für Kinder ab 11:00 Uhr – gefolgt vom Trio des Königs Momo, angeführt von Márcia Short. Die Paraden der “Blocos de Trio“ werden vom “Inter com Tomate“ angeführt – zum ersten Mal begibt sich die Gruppe auf die Strasse ohne Saiten. Später geht es weiter mit Präsentationen von “Coruja, Camaleão, Muquiranas“ und “Pipoca do Eva“, eine Gruppe, die in diesem Jahr von ihrem neuen Vokalisten Felipe Pezzoni angeführt wird. Wer ebenfalls ohne Saiten antritt, ist die Gruppe “Papa“, mit Nelson Rufino als Attraktion. Mit diesem letzten Tag der Paraden erscheint auch noch einmal “Afródomo“ mit dem gesamten afrikanischen Hofstaat.


Zeca-Vater_150-mit-Ausrufezeichen
» Die Karnevals-Blöcke in Salvador
» Der Karnevalablauf in Salvador