Vila Isabel ist die Siegerschule im Karneval von Rio de Janeiro 2013

Veröffentlicht am 13. Februar 2013 unter Karneval News

Die Sambaschule Vila Isabel ist Siegerin der Karnevalsparaden von Rio de Janeiro 2013 mit dem Thema: “Die Vila besingt Brasilien, die Speisekammer der Welt – Wasser auf die Bohnen, wir haben einen Gast“.

Vila Isabel_Luiz Ferreira IAPF

Die Schule präsentierte die bescheidene Lebensart des Volkes im Interior Brasiliens, wie den Tanz zur Violine, die Besuche bei Freunden, die Feste im “Arraial“ und die religiösen Prozessionen. Es gab Themengruppen mit krähenden Hähnen, krabbelnden Heuschrecken, von Schädlingen angefressene Pflanzen, Ameisen, Gemüse und viele Blumen und Blüten – die auch ein bisschen frische Luft mit auf die Avenida transportierten.

“Das Leben auf dem Land ist bescheiden, aber trotzdem ein Fest. Immer gibt es jemanden, der einem einen “Fall“ erzählen will, es gibt den üppigen Tisch am Sonntag und den Feiertagen und den Glauben an Gott und die Heiligen für eine gute Ernte nach harter Arbeit“, erklärte Rosa Rosa Magalhães die Karnevalistin der Schule.

Die Traditionsschule gewinnt damit nach 2006 und 1988 den dritten Titel seit der Gründung der Schule im April 1946.


Zeca-Vater_150-mit-Ausrufezeichen
» Lesen Sie den ausführlichen Bericht der Parade
Das komplette Ergebnis 2013

01° Vila Isabel: 299,7
02° Beija-Flor: 299,4
03° Unidos da Tijuca: 299,2
04° Imperatriz Leopoldinense: 298,3
05° Salgueiro: 297,9
06° Grande Rio: 297,2
07° Portela: 296,6
08° Mangueira: 296,5
09° União da Ilha: 294,9
10° São Clemente: 293,5
11° Mocidade: 293,5
12° Inocentes de Belford Roxo: 291,1

Ab- Aufsteigerschule

Für die Inocentes de Belford Roxo ist das Gastspiel in der Spitzenliga nach einem Jahr bereits wieder Geschichte. Die Vorjahressieger der damaligen Grupo de Acesso A (heute Serie A) landeten auf Rang 12 und steigen ab. Für sie tritt im Karneval 2014 die Sambaschule Império de Tijuca an, die mit einer ausgefallenen Parade die erstmalig ausgetragene Serie A mit insgesamt 19 Sambaschulen für sich entscheiden konnte und damit nach 16 Jahren erneut in die Spezialgruppe aufsteigt.

Die Regeln für die Bewertung der Karnevals-Paraden von Rio de Janeiro im Jahr 2013

Nach Mitteilung der LIESA (Vereinigung der Samba-Schulen) haben 40 Juroren ihre Bewertungen abgegeben – jeweils zwischen 9 und 10 Punkten für insgesamt 10 “Quesitos” (zu beurteilende Elemente). 12 Schulen standen im Wettbewerb um den Titel des “Karneval-Champion 2013“ – 1 Schule steigt ab.

Für jedes der 10 “Quesitos” (Thema, Zusammenstellung, Allegorien und Ausstattung, Front-Kommission, Themen-Samba, Evolution, Harmonie, Perkussion, Mestre-Sala & Porta-Bandeira) und Kostüme) gibt es vier Noten – die niedrigste wird eliminiert. Fünf “Quesitos” haben “Subqusitos” (Unter-Elemente) – jedes von ihnen hat einen Wert zwischen 4,5 und 5,0 Punkten.

Die “Quesitos” Perkussion, Harmonie, Evolution, Zusammenstellung, Mestre-Sala & Porta-Bandeira werden mit einer einzigen Note bewertet.

Jedes “Quesito” wird von vier Juroren beurteilt – nicht von fünf, wie während der letzten Jahre. Die niedrigste Note entfällt, sodass die drei anderen gewertet werden. Im Vorjahr 2011 wurde auch die höchste Note jeweils eliminiert – das ist jetzt aufgehoben.

Eine weitere Änderung: Die Noten mit möglichen Dezimalstellen liegen zwischen 9.00 und 10.00 – bisher lagen sie zwischen 8.00 und 10.00 – auch diese Regel gilt nicht mehr bei der diesjährigen Bewertung.

Die Schulen können auch einen “Bonus” von 0,1 pro Juror und pro “Quesito” bekommen – aber die LIESA weist darauf hin, dass diese Regel als “experimentale Form” angewendet wird. Jeder der 40 Juroren darf, wenn er möchte, einen 0,1- Bonus für das von ihm zu bewertende “Quesito” geben, aber nur für eine Schule. Wie die LIESA weiter ausführt, werden diese eventuellen Boni im Gesamtresultat der Schulen nicht gewertet.

Die Boni werden auch nicht veröffentlicht bei Bekanntgabe der Gesamtpunkte – nur für den Fall, dass es nötig werden sollte, bestimmte Bewertungen zu verteidigen, werden sie eine Rolle spielen. Die Reihenfolge der “Quesitos” bei der Punktelesung und die Kriterien im Fall eines Punktegleichstands werden erst morgen entschieden.