Ausschreitungen bei Bekanntgabe des Karnevals-Siegers in São Paulo

Veröffentlicht am 21. Februar 2012 unter Karneval News

Unsere Partnerseite Rio Karneval berichtet soeben folgendes von der Bekanntgabe des Siegers in São Paulo: Ausschreitungen haben die Bekanntgabe des Gewinners der Samba-Paraden im Karneval von Sao Paulo 2012 verzögert.

Während der Veröffentlichung der Einzelnoten jeder Schule stürmten plötzlich einige Zuschauer das Podium im Sambódromo und zerrissen die Ergebnislisten. Die Polizei schritt ein und räumte die Arena, in der am vergangenen Wochenende die besten Schulen der Stadt defilierten.

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls waren die Ergebnisse fast vollständig verkündet worden, Mocidade Alegre lag mit 160 Punkten in Führung hätte mit einer weiteren Bestnote den Titel erhalten. Auf Rang 2 und 3 lagen zu diesem Zeitpunkt Rosas de Ouro mit 159,8 Punkten und Vorjahressieger Vai-Vai (159,7). Zuvor hatten sich Mitglieder der Sambaschule Gaviões de Fiel lauthals über die Bewertung beschwert und den Juroren indirekt Betrug unterstellt.

Am Schluss einigte man sich laut Paulo Sérgio Ferreira, dem Präsidenten der Vereinigung der Sambaschulen mit sieben zu fünf Stimmen darauf, das Zwischenergebnis im Moment der Unterbrechung als endgültiges Ergebnis zu werten.

Das Endresultat sorgte jedoch bei den Anhängern der zweitplatzierten Schule Rosas de Ouro für Proteste. Abermals mussten die Sicherheitskräfte anrücken, um Ausschreitungen zu verhindern. Der 29-jährige Täter wurde umgehend festgenommen, auch ein Mitglied der Sambaschule Gaviões da Fiel wurde in Handschellen abgeführt und muss sich vor Gericht wegen Sachbeschädigung verantworten. Rund um die Arena kam es anschliessend zu Zusammenstössen zwischen rivalisierenden Sambaschulen, die Polizei musste teilweise mit Schlagstöcken die Streithähne trennen. Enttäuschte Fans liessen zudem ihrem Frust freien Lauf und zündeten zwei in der Nähe abgestellte Motivwagen der Sambaschule Pérola Negra an, die durch Flammen vollständig zerstört wurden.