Maracatu, Afoxé und Frevo in Recife

Veröffentlicht am 11. Februar 2012 unter Karneval News

Recife, 11. Februar 2012 Die Karnevalsvereine von Recife haben in der vergangenen Freitagnacht begonnen, urbane Ambiente aufzumischen. Die Rua da Moeda (Strasse) war wieder einmal Bühne für eine Generalprobe der ”Maracatu-Nationen“, die an der Eröffnung des Karnevals, am dritten Freitag dieses Monats, teilnehmen werden.

Der Perkussionist Naná Vasconcelos, auf der Bühne, dirigierte die Gruppe ”Voz Nagô“ ab 19:00 Uhr und empfing die ”Maracatu-Nationen“.

Die Gruppen ”Maracatu Nação Raiz de Pai Adão, Maracatu Nação Estrela Brilhante und Nação Cambinda Estrela” präsentierten unter frenetischem Rhythmus der Trommeln ihre graziösen Tänze. Schwarze und Weisse, Kinder und Erwachsene, Senioren und Jugendliche im Taumel des Afro-Sounds.

Die Nacht wurde abgerundet mit den Präsentationen des ”Afoxé Oxum Jagurá“ und der ”Gigantes do Samba“, einer traditionsreichsten Samba-Schulen von Recife. Die Stadt, in der ”Frevo, Maracatu, Afoxé“ und ”Caboclinhos“ zuhause sind, fördert ausserdem das Projekt ”Recife é Samba“ (Recife ist Samba) um die multikulturelle Prägung ihres Karnevals zu ergänzen.

Im ”Patio de São Pedro“, dem Pol aller Rhythmen, konnte man das Echo des Maracatu in den engen Strassen rundherum widerhallen hören. Die Gruppe ”Maracatu Nação Almirante do Forte“ präsentierte sich zuerst. Daraufhin nahmen die Orchester des Frevo die Bühne ein. Die karnevalistische Truppe des ”O Bagaço é Meu“ zeigte Tanzfigurationen. Dann war der Club ”Bola de Ouro“ an der Reihe – Champion des Karnevals 2011.

Der Club ”Bola de Ouro“ setzt die Tradition der lyrischen Frevo-Blocks fort. Die Kostüme sind golden schillernd, das Make-up stärker und die Mitglieder ältere Semester. Unter ihnen auch die ”Grupo Jovem“ (Jugendgruppe), bestehend aus Frevo-Tänzern, die sich um die Club-Standarte gruppieren.