Kinder eröffnen weltberühmten Karneval im Sambódromo von Rio de Janeiro

Veröffentlicht am 4. März 2011 unter Karneval News

Rio de Janeiro, 04. März 2011 Rios Bürgermeister Eduardo Paes übergab heute Freitag symbolisch den Stadt-Schlüssel an “König Momo“ der dieses Jahr mit bürgerlichem Namen Milton Rodrigues heisst. Gemeinsam mit seiner Königin und zwei Prinzessinnen regiert “Rei Momo“ bis am Aschermittwoch Rio de Janeiro.

kinder-karnevalOffiziell eröffnet heute die Kinder-Parade der Sambaschulen den Karneval in Rio de Janeiro. Hierbei handelt es sich um Ableger der grossen Samba-Schulen, die von Kindern jener Schulen gebildet werden. Ihre Parade folgt demselben Schema der grossen Schulen. Insgesamt nehmen 17 Schulen von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen von fünf bis 18 Jahre aus verschiedenen Gemeinden in der Metropole Rio de Janeiros an den um 17h Ortszeit beginnenden Paraden teil.

An dieser Parade gibt es keine Titel zu gewinnen, was aber nicht heisst, dass es an Kreativität, Rhythmus und dem Samba in den Füssen mangelt. Die Paraden werden ausgewertet und prämiert, aber es gibt keinen Gewinner.

30 Minuten hat jede Kinderschule Zeit, ihre Parade im Sambódromo zu absolvieren. Laut Joel Taylor – Direktor der Sambaschulen – entstanden die Kinderparaden vor gut 30 Jahren auf Initiative der Sambaschule Imperio Serrano.