Karneval 2008: Nordosten feiert auch am Aschermittwoch noch weiter

Veröffentlicht am 19. Dezember 2009 unter Karneval News

Salvador/Recife, 06. Februar 2008

Während sich in Europa so langsam Katerstimmung breit macht, ist in Brasilien der Karneval noch lange nicht vorbei. In São Paulo und Rio de Janeiro werden am kommenden Wochenende die besten Sambaschulen abermals durch die Samba-Arenen defilieren. Und im Nordosten des Landes war die gestrige Nacht zum Aschermittwoch nur für eines da: zum Feiern!

Während in Recife Vanessa da Mata (AiAiAi …) für Stimmung sorgte, liessen sich die Superstars auch in Salvador da Bahia in der letzten Nacht noch einmal blicken. In der Loge “Expresso 2222“ am Rande der Wegstrecke fanden sich abermals Ivete Sangalo und Gilberto Gil ein. Als später am Abend der “bloco Crocodilo“ dort vorbeikam, auf dessen grossen Lautsprecherwagen Daniela Mercury für Stimmung sorgte, war ein Weiterkommen fast unmöglich.

Gilberto Gil, Ivete Sangalo und die aus einer anderen Loge herbei geilte Ex-Sängerin von Babado Novo Claudia Leitte sowie natürlich Daniela Mercury auf dem LKW sangen dann gemeinsam die beiden Lieder “Toda Menina Baiana“ und “Palco“ von Gilberto Gil. Wobei dies fast von der Militärpolizei verhindert wurde, die ein Weiterfahren des Trio Electricos forderte, um Verzögerungen von anderen “blocos“ zum vermeiden. Erst als Mercury drohte, abzusteigen und nicht mehr zu singen, gestatteten sie zur Freude der Fans das musikalische Quartett. Weitere Attraktionen in der vergangenen Nacht waren Carlinhos Brown und Chiclete com banana, die im diesjährigen Karneval eine letzte Runde drehten.

Seit Donnerstag waren die Nächte in der Metropole im Nordosten fest in der Hand der “Foliões“. Das Spektakel zieht jährlich Millionen Menschen auf die Strassen. Neben den musikalischen Highlights mit den brasilianischen Superstars ist der Umzug “Galo da Madrugada“ in Recife die grösste Veranstaltung. Am Fastnachtssamstag wird dabei ein riesiger Hahn durch die pernambucanische Hauptstadt gezogen. Auf einer 4,5 Kilometer langen Wegstrecke wird er dabei von 28 Lautsprecherwagen und über einer Million Feierlustigen begleitet. Im Guinness Buch der Rekorde ist jährliche Veranstaltung als grösste Karnevalsfete der Welt eingetragen.

Und der Karneval produziert natürlich auch neue Hits. Neben den Klassikern, welche von den Zuschauern immer wieder eingefordert werden und von den verschiedensten Künstlern interpretiert werden, bilden sich aber auch neue Gassenhauer heraus. In diesem Jahr heisst die Sensation “Toda boa“ [alles schön] der Gruppe Psirico. Der Song, eine Hommage an die brasilianischen Frauen, erfreute sich täglich grösserer Beliebtheit und verdrängte den bisherigen Spitzenreiter “Não vale mais chorar por ele“ [es lohnt sich nicht mehr, um ihn zu weinen] auf die Plätze.

“Toda boa“ wurde am Ende auch von Ivete Sangalo zum Karnevalslied 2008 ausgerufen. Alle brasilianischen Frauen sind schön, ob dick oder mager, ob gekrönt oder dunkelhäutig heisst es unter anderem in dem Text.

Nachfolgend die Interpretation von Ivete Sangalo auf dem Sommerfestival in Salvador da Bahia im Januar 2008:

Dietmar Lang für BrasilienPortal