Ausländische DJs könnten Authentizität des Karnevals in Salvador schaden

Veröffentlicht am 19. Dezember 2009 unter Karneval News

Salvador, 13. Februar 2007

Dass Ausländer nichts vom brasilianischen Karneval verstehen, befürchten Puristen, die die ursprünglichen Wurzeln des Samba-Reggae in Bahia verteidigen wollen. Die Teilnahme von ausländischen DJs am afro-brasilianischen Fest in Salvador wurde gestern beispielsweise von der britischen Zeitung “The Guardian“ kritisiert.

Dieses Jahr wird etwa wieder der englische DJ Fatboy Slim eine der internationalen Attraktionen zwischen den Trio-Elétricos und den traditionellen Blocos in Salvador sein. Auch die Kolumbianerin Shakira, Ziggy Marley und Carlos Santana werden auftreten, neben brasilianischen DJs wie Marky und Patife, die importierte elektronische Musik spielen.

Dass sie aber die beliebten Stars der Axé-Musik wie Ivete Sangalo oder Daniela Mercury von ihrem Karnevalsthron werfen könnten, ist eher unwahrscheinlich. Auch die Trommeln von Olodum, Timbalada oder den Filhos de Gandhi werden sich nicht einschüchtern lassen.

Annette Runge für BrasilienPortal