Brasilien will für 2011 erlittene Schmach Revanche gegen Paraguay

Veröffentlicht am 28. Juni 2015 unter Copa America 2015 News

Rafael Ribeiro1-CBFEinmal mehr treffen sich Paraguay und Brasilien im Viertelfinale bei der Copa América. Beim Spiel am Samstag (27.) geht es allerdings um mehr als einen Sieg. Brasilien will eine Revanche für die im Jahr 2011 erlittene Niederlage, als die „guaranis“ die „canarinhos“ nach Hause geschickt und sich den Vizetitel geholt haben.

Brasilien dürfte alles daran setzen, ein entscheidendes Elfmeterschießen zu verhindern und während der Spielzeit zu gewinnen. Beim Viertelfinale der Copa América 2011 ist ihnen das allerdings nicht gelungen. Beim Elfmeterschießen hatten die Brasilianer zudem keine gute Figur gemacht. Vier ihrer Spieler hatten übers Tor hinaus geschossen, unter ihnen Thiago Silva, der beim Spiel gegen Venezuela am Sonntag (21.) den Ball tief im gegnerischen Netz versenkt hat.

1997 hat sich die Seleção indes mit einem 2:0 gegen Paraguay ins Halbfinale geschossen und den Titel der Copa América geholt. Insgesamt ist die Statistik ebenso auf der Seite der Brasilianer. Bei den elf letzten Spielen haben die canarinhos fünfmal gewonnen, fünfmal unentschieden gespielt und einmal verloren.

Damit sich die Schmach von 2011 nicht wiederholt, hat Trainer Dunga vorsichtshalber verstärkt das Elfmeterschießen und -halten üben lassen. Erwartet wird indes ein Spiel, bei dem beide Mannschaften versuchen werden dem Gegner keinen Platz zu lassen.

Stattfinden wird die Begengung am Samstagabend im Stadium Esther Roa in der südchilenischen Stadt Concepción. Sollte Brasilien gewinnen, wird die Seleção am Dienstag (30.) im Halbfinale gegen den Erzrivalen Argentinien antreten, der am Freitag (26.) gegen Kolumbien gewonnen hat.