<script>

Brasilien zählt 211,8 Millionen Einwohner – Immer mehr von ihnen leben in Großstädten

Veröffentlicht am 31. August 2020 unter Brasilien News

Brasiliens Bevölkerung wächst weiter. Laut Schätzungen des brasilianischen Statistikamtes IBGE ist die Bevölkerungszahl im vergangenen Jahr um 0,77 Prozent auf 211,8 Millionen Einwohner angewachsen. Jeder fünfte von ihnen lebt in einer Großsstadt mit mehr als einer Million Menschen und jeder vierte Brasilianer hat sein zu Hause in einer der 27 Hauptstädte des Landes.

Ländliche Familie unterwegs – Foto: AgenciaBrasil

Nach den jüngsten Schätzungen des Statistikamtes IBGE hält der Trend der Verstädterung an. Während ländliche Munizipe von Jahr zu Jahr weniger Einwohner zählen, zieht es immer mehr Menschen in größere Städte. Mehr als die Hälfte aller Brasilianer lebt bereits in einer der 326 Städte mit über 100.000 Einwohnern.

Die größten Zuwächse haben die als “mittelgroß“ eingestuften Städte mit 100.000 bis eine Million Einwohner verzeichnet. Die Konzentrierung der Menschen drückt sich ebenso im Wachstum der Großraumregionen aus, die häufig aus einem Konglomerat aus aneinander gereihten Großstädten bestehen. Allein die Großraumregion von São Paulo vereint 21,9 Millionen Einwohner und damit zehn Prozent der Bevölkerung Brasiliens.

Mit 46,3 Millionen Einwohnern konzentriert der Bundesstaat São Paulo zudem beinahe ein Fünftel der Bevölkerung des Landes. In der Megametropole São Paulo selbst leben 12,3 Millionen Menschen. Sie ist die größte Stadt Brasiliens, gefolgt von Rio de Janeiro (6,75 Einwohner und Brasília (3,05 Millionen Einwohner)

Zunehmend ist ebenso die Zahl der Großstädte. Im Jahr 2010 gab es laut IBGE in Brasilien 38 Städte mit über einer halben Million Einwohner. Jetzt sind es 49. Von diesen vereinen 17 über eine Million Menschen.

Kleinere Munizipe mit weniger als 20.000 Einwohner schrumpfen hingegen weiter, wobei ein Munizip oder eine Gemeinde die Größe eines Land- oder Verwaltungskreises übersteigen kann. Gigantische Munizipe gibt es vor allem im Norden Brasiliens, der die Amazonas-Region umfasst.

Dort liegen auch die am wenigsten bevölkerten Bundesstaaten des Landes. Zusammengezählt beträgt die Einwohnerzahl der fünf Bundesstaaten Roraima, Amapá, Acre, Tocantins und Rondônia gerade einmal 5,7 Millionen und damit weniger als die der Stadt Rio de Janeiro.

Bevölkerung Munizipe 2020