<script>

Ticker zum Coronavirus in Brasilien: 6. Mai 2020

Veröffentlicht am 7. Mai 2020 unter Brasilien News

In Brasilien hält der rasante Anstieg von Covid-19-Infektionen an. Am Mittwoch hat das Gesundheitsministerium 10.503 Neuinfektionen vermeldet, so viel wie noch nie innerhalb von 24 Stunden. Insgesamt wurden bisher 125.218 Menschen positiv getestet. Einen traurigen Rekord hat es auch bei den Todesopfern gegeben. Bestätigt wurden weitere 615 Covid-19-Tote.

Digitaluhren informieren über die Anzahl der Personen die in Rio unterwegs sind – Foto: Tomaz Silva AgenciaBrasil

Laut Wanderson Oliveira vom Gesundheitsministerium sind diese nicht in den vergangenen 24 Stunden verzeichnet worden. Vielmehr habe es eine Aktualisierung offener Testergebnisse gegeben. Noch ausstehend sind 1.643 Testergebnisse von verstorbenen Menschen mit Verdacht auf Covid-19. Die Gesamtzahl der Todesopfer wird mit 8.536 angegeben. “Medizinisch begleitet“ werden in Brasilien derzeit 65.312 Covid-Fälle.

Brasiliens Gesundheitsminister unschlüssig
“Man sieht, dass Brasilien keine abnehmende Linie hat“, sagte Brasiliens Gesundheitsminister Nelson Teich angesichts der neuen Rekordzahlen von Covid-19-Neuinfektionen und Todesfällen. Dennoch gibt es von ihm keine klaren Empfehlungen. Er spricht lediglich davon, dass die Vorkehrungen erhöht werden sollten.

Einen Aufruf zu Kontaktbeschränkungen vermeidet er, spricht aber von geplanten, auf die einzelnen Regionen und Munizipe abgestimmten Regelungen, die vom Handwaschen bis zum Lockdown reichen könnten. Wann es diese geben wird, hat er offen gelassen.

Trotz Probleme: Kein Lockdown in Rio de Janeiro
Obwohl Rio de Janeiro einer der Brennpunte ist, wird es vorerst keinen Lockdown geben. Bürgermeister Marcelo Crivella hat lediglich für die Einkaufsmeile in Campo Grande das Schließen von Geschäften und Kontrollen angekündigt. Dort sind laut ihm die größten Menschenansammlungen und ebenso die höchste Zahl an Covid-Toten registriert worden.

Obwohl auch in anderen Stadtbereichen immer mehr Menschen auf die Straßen gehen will Crivella weiterhin auf Freiwilligkeit setzen. Jetzt soll auf digitalen Uhren, die bisher Temperatur und Uhrzeit anzeigen, auch zu sehen sein, wie hoch der Prozent der Bewohnr des jeweiligen Stadtviertels ist, die zu Hause geblieben sind.

São Paulo verhängt offizielle Trauer
São Paulos Gouverneur João Doria hat drei offizielle Trauertage verhängt. In dem Bundesstaat ist die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus am Mittwoch (6.) auf 3.045 angestiegen. Über 8.600 Corona- oder Verdachtsfälle werden derzeit in den Krankenhäusern São Paulos behandelt, 3.404 von ihnen auf Intensivstationen.