<script>

Ticker zum Coronavirus in Brasilien: 18. April 2020

Veröffentlicht am 19. April 2020 unter Brasilien News

Bis Samstag (18.) sind in Brasilien nach offiziellen Daten des Gesundheitsministeriums 36.599 Menschen mit Covid-19 positiv getestet worden. Verzeichnet wurde dabei ein Neuzugang an einem Tag von 2.917 Infektionen. Die Zahl der durch die Lungenkrankheit verursachten Todesfälle ist um 206 auf 2.347 angestiegen.

Impfungen für indigene Völker – Foto: Alex Pazuello/Semcom

São Paulo: Über 6.000 Covid-19 Patienten
Allein im Bundesstaat São Paulo werden 6.100 Menschen mit Covid-19 oder Verdacht auf die Lungenkrankheit in Krankenhäusern behandelt. Über 2.500 von ihnen liegen in Intensivstationen. Zwischen Freitag und Samstag sind 366 neue Covid-19-Patienten eingeliefert worden. São Paulo ist der Bundesstaat Brasiliens, der mit 13.894 in 225 Städten die meisten Fälle und mit 991 die meisten Todesopfer vereint.

Rio de Janeiro: 68 der 92 Munizipe betroffen
Gefolgt wird er vom Bundesstaat Rio de Janeiro. Dort sind bisher 4.543 Infektionsfälle und 387 Todesopfer bestätigt worden. In 68 der 92 Munizipe des Bundesstaates sind bereits Covid-19-Fälle aufgetreten. Die Stadt Rio de Janeiro zählt die mit 3.059 die höchste Zahl an Erkrankten.

Ceará: Fortaleza verzeichnet über 2.500 Fälle
Gemessen an den Infektionszahlen ist der im Nordosten des Landes liegende Bundesstaat Ceará am drittstärksten betroffen. 3.034 Menschen wurden dort positiv getestet, 176 sind gestorben. Mit 2.562 Fällen liegt das Zentrum in der Hauptstadt Fortaleza.

Tocantins und Sergipe gemeinsam nur 104 Covid-19 Positive
Im Gegensatz dazu sind im zur nördlichen Region gehörende Bundesstaat Tocantins bisher mit 33 Covid-19 positiv Getesteten und einem Todesopfer die niedrigsten Zahlen registriert worden. Zurückgeführt wird dies unter anderem auf die geringe Besiedlung und die junge Bevölkerung.

Tocantins hatte allerdings auch schon vor dem Auftreten des ersten Verdachtfalles eine soziale Isolation verhängt. Die ist mittlerweile wieder gelockert worden.

Der zweite Bundesstaat mit den geringsten Zahlen ist das im Nordosten liegende Sergipe. Dort sind 71 Covid-19-Fälle und fünf Tote registriert worden.