<script>

Ticker zum Coronavirus in Brasilien: 2. April 2020

Veröffentlicht am 3. April 2020 unter Brasilien News

Brasilien verzeichnet den dritten Tag in Folge mit über tausend Neuzugängen bei den Covid-19-Infizierten. Bis Donnerstag (2.) wurden 7.910 Menschen positiv getestet. Die tatsächliche Zahl liegt angesichts der bisher geringen Testrate und noch ausstehenden Testergebnissen allerdings wesentlich höher, wie von Gesundheitsminister Luiz Henrique Mandetta eingeräumt wird. Die Zahl der Todesopfer ist am Donnerstag (2.) auf 299 angestiegen.

Bleibt-zu-Hause – Foto: Rodrigo Chagas/Prefeitura de Pelotas

Stoffmundschutz für Bevölkerung
Auch in Brasilien wird das Tragen von Mundschutz in der Öffentlichkeit diskutiert. Bei der jüngsten Pressekonferenz hat Gesundheitsminister Luiz Henrique Mandetta der Bevölkerung geraten, sich Mundschutze aus Stoff zu nähen, um den Maskenmangel zu umgehen und professionelle Masken für Ärzte und Pflegepersonal reservieren zu können.

Laut Mandetta könnte damit die Ausbreitung des Virus über infizierte Personen ohne Krankheitssymptome eingeschränkt werden. Näh- und Bastelanleitungen diverser Mundschutzmodelle kursieren zudem schon seit Tagen in sozialen Netzwerken und Medien. In der Diskussion ist ebenso die industrielle Herstellung von TNT-Masken für die Bevölkerung.

Künstliche Intelligenz gegen Corona
Mit Hilfe der künstlichen Intelligenz sollen in Brasilien Menschen mit Covid-19-Symptomen ausfindig gemacht werden. Ein Roboter wird dazu 125 Millionen Brasilianer anrufen und unter anderem nach Anzeichen der Lungenkrankheit befragen. Begonnen wurde mit der Aktion bereits am Dienstag (31.). Ziel ist ein Mapping des Coronavirus. Darüber hinaus sollen Empfehlungen und Hilfestellungen geboten werden.

Feuerwehr begeistert Cariocas mit Musik
In verschiedenen Stadtteilen und Favelas Rio de Janeiros hat die Feuerwehr am Montag (30.) für Aufsehen gesorgt. Ein Einsatzwagen rückte an, fuhr die Drehleiter aus und plötzlich erklang in 50 Metern Höhe “Eu sei que vou te amar“, ein Klassiker der brasilianischen Musik von Tom Jobim, von einem Feuerwehrkommandant auf der Trompete gespielt.

Die Feuerwehrler wollten damit den Menschen in Quarantäne ein wenig Freude bringen. Das ist ihnen gelungen, wie Videos in den sozialen Netzwerken zeigen, auf denen auch Applaus und Freudensausrufe zu hören sind. Inspiriert haben sich die brasilianischen Feuerwehrleute an einer ähnlichen Aktion in Deutschland, wie sie sagen.