<script>

Glücksspiel in Brasilien – Ist das erlaubt?

Veröffentlicht am 24. Oktober 2019 unter Brasilien News

Bingo und Online Glücksspiele sind in Brasilien nicht erlaubt. Dennoch gibt es im Internet zahlreiche Möglichkeiten ein paar Einsätze bei Bingo & Co zu machen.

Eigentlich nicht erlaubt: Brasilianer lieben Bingo

Trotz einiger zwischenzeitlicher Initiativen zur Legalisierung ist Casino-Glücksspiel in Brasilien nach wie vor verboten. Das Verbot wurde bereits 1946 beschlossen. Daraufhin mussten zahlreiche renommierte Casinos wie zum Beispiel der Palácio Quitandinha in Petrópolis, das Casino im Copacabana Hotel in Rio de Janeiro oder der Spielpalast in Poços de Caldas in Minas Gerais schließen.

Unter der konservativen Regierung Bolsonaros dürfte auch demnächst keine Lockerung diesbezüglich zu erwarten sein. Hierfür ist insbesondere der Einfluss der Kirchen, die sich quer stellen, maßgeblich.

Lediglich Lotteriespiele und Pferdewetten sind erlaubt. Die beliebteste Lotterie in Brasilien ist Mega Sena, eine von der staatlichen Bank Caixa Economica ausgespielte landesweit zweimal wöchentlich vollzogene Ziehung mit sechs Gewinnzahlen, ähnlich wie das Schweizer Zahlenlotto. Die möglichen Gewinne ähneln der Größenordnung nach denen in Europa, ein Umstand, der der wöchentlich großen Spielerzahl geschuldet ist.

Online Casinos haben in Brasilien leichtes Spiel

Trotz des landesweiten Verbotes anderer Glücksspiele, die Brasilianer spielen trotzdem. Bingo gehört dabei zu den absoluten Favoriten. Gespielt wird entweder privat im Familien- und Freundeskreis oder in inoffiziellen Spielstätten in denen Bingo oder die sogenannten Jogo do Bichos ausgetragen werden.

Im Grunde genommen weiß jeder Brasilianer wo er hingehen muss, um zu spielen. Die Polizei drückt in der Regel ein Auge zu. Es gibt in Brasilien schließlich genug andere und vor allem viel drängendere Probleme. Durch das Internet haben die Brasilianer aber auch. unbeschränkten Zugriff auf Glücksspiele in Online Casinos.

Die großen europäischen Casino- und Sportwettenanbieter haben den riesigen brasilianischen Markt fest im Blick und bieten die Spiele dementsprechend auch in brasilianischem Portugiesisch an. Testberichte zu den besten Anbietern gibt es bei NeueCasinos24.

Die Umsätze in Spielen wie Roleta Brasil, einem Live-Roulettespiel mit brasilianischen Dealern, Lightning Roulette oder an Spielautomaten wie dem progressiven Jackpot Mega Moolah oder dem Video-Slot Blood Suckers dürften täglich in den Millionenbereich gehen. Auch das beliebte Bingo wird in zahlreichen Varianten angeboten.

Als Tourist in Brasilien spielen

Es wird aus Sicherheitsgründen dringend abgeraten, als Tourist eine der inoffiziellen Spielstätten für Bingo oder Bicho in Brasilien aufzusuchen. Das hat weniger mit dem offiziellen Verbot zu tun, als mit dem dort normalerweise verkehrenden Publikum.

Besucher könnten schnell Opfer von Überfällen werden. Besser ist es Online im Casino zu spielen. Die Casinospiele von Anbietern mit europäischer Lizenz können auch aus Brasilien mobil auf dem Handy gestartet werden.

Empfohlen wird, sich eine brasilianische Pre-Paid-Mobilfunkkarte zuzulegen. Diese sind in praktisch jedem Kiosk. Anbieter sind zum Beispiel Telefongesellschaften wie Vivo, Claro oder Oi bereits ab 15 Real, das sind umgerechnet etwa 3,65 Schweizer Franken erhältlich. Die Mobilfunkabdeckung in den brasilianischen Städten ist in der Regel gut. In den großen Zentren ist 4G Standard.

Damit können alle Spiele wie auch hierzulande gewohnt flüssig und in bester Grafikqualität gespielt werden. In ländlichen Gegenden beziehungsweise an den Stränden abseits der großen Städte kann es dagegen vorkommen, dass kein oder nur ein sehr schlechter Empfang vorhanden ist.

Auch die Qualität des WLAN in den Hotels oder in Pousadas entspricht oft nicht den Beschreibungen. Hier ist es ratsam, vor der Online-Buchung einen Blick in die Rezensionen anderer Gäste zu werfen. Empfehlungen gibt es auch hier auf dem Portal.

Ein Zimmer in einer Pousada oder im Hotel kann beispielsweise über AirBnB, Booking.com oder hrs.com gebucht werden. Die Preise liegen je nach Ausstattung und Lage zumeist auf europäischem Niveau.

Noch nicht im Online Casino angemeldet?

Die Anmeldung im europäischen Online Casino kann auch aus Brasilien erfolgen. Allerdings sollten vorher die Ortungsdienste ausgestellt werden, um auf das deutschsprachige Angebot zu gelangen. Es sollte nur ein Casino mit EU-Lizenz oder Schweizer Lizenz gewählt werden. Die Anmeldung in einem EU-Casino außerhalb der Schweiz sollte kein Problem darstellen. In der Schweiz sind nach dem Volksentscheid zum Glücksspiel in 2018 nur noch rein Schweizer Casinoanbieter zugelassen.

Ein- und Auszahlungen erfolgen entweder per Kreditkarte, mit eWallets wie Neteller oder Skrill oder auch mit Bankdienstleistern wie Trustly oder Sofortüberweisung.

Neu angemeldete Spieler können in der Regel einen Willkommensbonus in Anspruch nehmen. Dabei werden abhängig von der Höhe der ersten Einzahlung ein Bonusgeld oder auch Freispiele gewährt. Manche Online-Casinos bieten auch einen Bonus ohne Einzahlung in Form eines kleinen Gratis-Starguthabens direkt nach der Registrierung.

Wer regelmäßig ein paar Einsätze an den Spielautomaten oder beim Online-Roulette beziehungsweise Black Jack macht kann bei den besseren Anbietern Bonuspunkte sammeln. Diese lassen sich später in Cashback umwandeln. Für Stammspieler werden zumeist auch regelmäßig Promotionen oder Slot-Turniere angeboten, in denen es zusätzliche Geld- oder Sachpreise zu gewinnen gibt.

Empfohlen wird jedoch vorher die Bonusbedingungen zu lesen oder auch einen Blick in einschlägige Casinotests zu werfen. Ein hoher Bonus bedeutet noch lange nicht, dass es sich um ein faires Angebot handelt. Das Problem: Vor der Auszahlung des Bonus und der damit erzielten Gewinne müssen zunächst die Bonusbedingungen erfüllt werden.

Hierfür muss ein Vielfaches des Bonus in Casinospielen umgesetzt werden. Ist der geforderte Bonusumsatz zu hoch, wird es jedoch schwierig sich den Bonus auszahlen zu lassen. Das zuerst eingezahlte Geld ist dann meistens weg.