<script>

Schulanfang in Brasilien – die beste Vorbereitung für unsere Kleinen

Veröffentlicht am 25. September 2019 unter Brasilien News

Wenn jedes Jahr nach den Sommerferien die Kinder in Brasilien in die Klassenzimmer kommen, dann sollte man sich als Elternteil auf diese Zeit vorbereiten. Mit dem richtigen Schulzubehör macht man nicht nur dem Kind eine große Freude und motiviert es für die kommenden Monate, sondern schafft auch eine solide Basis für Freundschaften unter den Mitschülern. Gerade im Alter von 6 bis 10 Jahren will man die Freunde mit großartigen Sachen beeindrucken. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere Elternteil noch selbst an seine Schulzeit, wo Xuxa oder Sandy & Junior oder später auch Ivete Sangalo der letzte Schrei war. Natürlich gab es damals noch keine Kugelschreiber im Pokomons-Format und auch sonst sind keinerlei Finessen aufgefallen. Allerdings war bei so manchem Elternteil unter Umständen Star Wars gerade in Mode und man tausche die lederne Schultasche des Großvaters gegen ein modisch schickes Accessoire einer Schultasche von Darth Vader.

Mode motiviert zum Lernen

Auch Meister Yoda konnte bei den Kids von damals punkten und es wurden mit dem Besitz einer solchen Tasche sofort Barrieren reduziert. Viele Eltern besitzen diese Taschen vielleicht heute noch und vererben sie an ihre Kinder. Wir wollten Star Wars auch ganz bewusst auswählen, weil sich der Zeitgeist hier kaum verändert hat. Die Serie hat inzwischen Kultstatus erreicht und ist beliebter denn je. Man kann es wohl nicht so schnell recht machen aber im Falle von Star Wars gibt es wohl auch im größen Land Südamerikas eine einhellige Meinung bei Kids und Erwachsenen gleichermaßen. Selbst wenn es dem einen oder anderen nicht gefallen sollte, dann verdient die Serie wohl bei jedem einen Respekt ab. Blamieren wird man sich von Porto Alegre bis Belém wohl kaum damit.

Motivierende Aspekte beim Kauf von Schulzubehör beachten

Um auf die Eingangsfrage einzugehen und den Zweck zu diskutieren, sollte hier auch erwähnt werden, dass man natürlich hinsichtlich der sozialen Komponente und dem Selbstzweck einen Strich ziehen kann. Beide Elemente lassen sich miteinander verbinden. Immerhin lässt sich dies auch anhand der Schultasche bestens darstellen. Die Bücher könnten so sonst nicht zur Schule transportiert werden und die Motivation, diese auszupacken, ist natürlich bei einer modisch schicken Tasche viel höher als bei der ledernen Tasche des Großvaters. Die Tasche sollte jedoch nur exemplarisch als Musterbeispiel dienen. Viel wichtiger erscheint es zu sein, dass man den Selbstzweck erkennt. Man könnte den Zweck der Tasche auch auf den Kugelschreiber oder Bleistift übertragen.