<script>

Rio de Janeiro: 500 Delfine begleiten Forschungsschiff im Meer vor Copacabana

Veröffentlicht am 22. Juli 2019 unter Brasilien News

Eine größere Gruppe von Delfinen bieten ein eindrucksvolles Bild. Vor der Küste Rio de Janeiros hat aber eine riesige Gruppe von Schlankdelfinen brasilianische Forschern in Staunen versetzt. Ihr Schiff ist von über 500 Delfinen begleitet worden.

Das beeindruckende Schauspiel ist von den Forschern des Laboratório de Mamíferos der staatlichen Universität Rio de Janeiros (Uerj) gefilmt worden. Das von ihnen aufgenommene Video zeigt die ungewöhnlich große Gruppe von Schlankdelfinen (Stenella attenuata) vor dem Strand der berühmten Copacabana Rio de Janeiros rund um ihr Boot schwimmend.

Schlankdelfine sind weltweit vor allem in tropischen und subtropischen Ozeanen verbreitet. Sie gelten nach dem Großen Tümmler als zweithäufigste Art der Delfine. Auch in der zum Stadtbereich Rio de Janeiros gehörenden Meeresbucht werden sie immer wieder gesichtet. Ihr Auftreten in kleineren Gruppen entlang der Küste Brasiliens wird von den Meeresbiologen als normal eingestuft.

Das Ereignis mit den 500 Golfinhos pintados, wie sie in Brasilien genannt werden, sprengte dennoch den gewöhnlichen Rahmen. Bisher haben die Wissenschaftler noch nie eine so große Gruppe von Schlankdelfinen gesehen, wie Professer José Lailson konstatiert. In flacheren Küstengewässern bleiben ihre Schulen normalerweise unter einhundert Tieren.

Begleitet wurde das Boot der Wissenschaftler nicht nur von den als verspielt geltenden Schlankdelfinen. Zu sehen ist im Video der Biologen ebenso ein elf Meter großer Buckelwal, dessen Alter von den Forschern auf drei Jahre geschätzt wurde. Er war einer von insgesamt zehn Buckelwalen, die von den Biologen am gleichen Tag registriert wurden.