<script>

Frauen-WM: Aus für Brasilien nach starker Leistung

Veröffentlicht am 24. Juni 2019 unter Brasilien News

Für die Brasilianerinnen ist der Traum vom ersten Weltmeisterschaftstitel vorbei. Im Achtelfinale mussten die Fußballerinnen von Vadão gegen Frankreichs Spielerinnen in Le Havre eine 2:1-Niederlage einstecken. Leicht haben es die Südamerikanerinnen den Europäerinnen aber nicht gemacht.

WM 2019 Achtelfinal: Auswahl gegen Frankreich: Foto CBF

Frankreichs Frauen-Elf war als Favorit angetreten, hatte aber Schwierigkeiten sich gegen die motivierten Brasilianerinnen durchzusetzen. In der 23. Minute sorgte Valerie Gauvin für einen vermeintlichen Führungstreffer der Französinnen.

Es folgten fünf bange Minuten, in denen der Video-Jury zu Rat gezogen wurde. Dann fiel die Entscheidung, das Tor zu annulieren. Gauvin war auf Torhüterin Bárbara zugesprungen und hatte diese behindert.

Den ersten gültigen Treffer konnte die Elf Frankreichs durch Valerie Gauvin erst in der zweiten Halbzeit erzielen (52. Minute). Lange hielt ihre Freude nicht. Die 30-jährige Brasilianerin Thaisa sorgte in der 63. Minute mit einem Linksschuss für den Ausgleich.

Es folgten etliche Schlagabtäusche mit Top-Chancen für beide Seiten. Zu einer Entscheidung kam es jedoch erst in der Verlängerung.

In der ließen die Kräfte und auch die Konzentration der Brasilianerinnen nach. Cristiane verletzte sich und musste vom Platz geführt werden. Dann schaffte Amandine Henry in der 107. Minute den 2:1-Vorsprung Frankreichs und besiegelte damit das Aus der Südamerikannen.

Die sind damit zwar aus dem Rennen um den WM-Titel, haben aber dennoch bewiesen, dass sie ganz vorne mitspielen. Und sie haben das brasilianische Publikum an den Fernseher gefesselt.