<script>

Frauenfußball-WM: Brasilianerinnen ziehen ins Achtelfinale und Marta schreibt Geschichte

Veröffentlicht am 19. Juni 2019 unter Brasilien News

Mit ihrem 1:0-Sieg gegen Italien haben es die Brasilianerinnen ins Achtelfinale der Fußball-WM in Frankreich geschafft. Nebenbei hat Crack Marta einen neuen Rekord aufgestellt. Sie hat ihr 17. WM-Tor geschossen und damit den bisherigen Rekordhalter, den deutschen Angreifer Miroslav Klose (16 WM-Tore), überrundet.

Torjubel mit Marta zum 17. WM-Tor – Foto: Assessoria/CBF

Es war ein intensives, schnelles Spiel im Stade du Hainaut von Valenciennes. Sowohl die Italienerinnen als auch die Brasilianerinnen zeigten sich stark und in guter Form.

Vor allem in der zweiten Halbzeit machten die Südamerikanerinnen Druck, vegaben aber etliche Torchancen, bis ein Foul an Debinha im Strafraum für eine Entscheidung sorgte.

Den von der mexikanischen Schiedsrichterin Lucila Venegas gegebenen Elfmeter setzte Marta zielsicher ins Tor.

Damit hat sie nicht nur für den Sieg der Seleção gesorgt, sondern ebenso Geschichte geschrieben. Bisher war sie mit Legende Klose gleich auf. Jetzt ist sie es, die so viele WM-Tore geschossen, wie kein anderer. Vom Publikum wurde sie dafür beim Auswechseln in der 38. Minute der zweiten Halbzeit mit Applaus bedacht.

Trotz ihres Sieges ist es den Brasilianerinnen nicht gelungen, eine bessere Position als den dritten Platz in ihrer Gruppe zu belegen. Die Entscheidung fiel über die Anzahl der Tore. Während die australische Elf bei den Gruppenspielen acht Tore erzielte, schafften die Südamerikanerinnen sechs.

Gegen wen die Brasilianerinnen nun im Achtelfinale antreten werden, hängt noch von weiteren Spielergebnissen ab. Entweder wird es die Frauen-Elf von Frankreich sein oder die von Deutschland.