<script>

Nationalpark Abrolhos setzt auf Neuheit: Unter Wasser durch Korallenwälder wandeln

Veröffentlicht am 21. Februar 2019 unter Brasilien News

In Brasilien kommen Naturliebhaber nicht nur zu Land auf ihre Kosten. Im Nationalpark Marinho dos Abrolhos ist jetzt der erste Unterwasser-Wanderweg Brasiliens angelegt worden. Der soll dazu beitragen, das empfindliche Korallenriff zu schützen.

Arquipélago dos Abrolhos – Foto: Tatiana Azeviche/ Setur

”Chapeirão Mau-Mau” ist der unter Wasser liegende Pfad benannt worden. Der zieht sich auf 140 Meter hinweg durch das dortige Riff. Mit Chapeirão werden einzigartige Riff-Formationen bezeichnet, die nur in Abrolhos zu finden sind. Sie ähneln Pilzen, die eine Höhe von bis zu 20 Meter erreichen können. Ihr Kopf kann dabei einen Durchmesser von bis zu 50 Meter aufweisen.

Der Tauchpfad führt an die mit roten, gelben und bunten Schwämmen, Riffanemonen und Korallen bewachsenen “Pilzen“ vorbei. Ausgewählt und entsprechend gekennzeichnet wurden 14 sehenswerte Punkte, wie eine Gruppe von gigantischen Chapeirões, die ein Herz bilden.

Algenbänke, Seegräser und eine einzigartige Tierwelt sind weitere Attraktivitäten. Verbunden sind die Sehenswürdigkeiten mit einem Seil. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Tauchausflüge entlang des Pfades ebenso nachts angeboten werden sollen.

Parkleiter Fernando Repinaldo Filho erhofft sich von dem neuen Angebot, dass der Unterseepfad dazu beiträgt, das Bewusstsein für die Vielfalt der Meeresumwelt weckt und das Wissen über die lokale Fauna, Flora und der Chapeirões erhöht wird. Letztlich ist er als Beitrag zum Umweltschutz gedacht und dazu, die Besucher zu einem Umdenken anzuregen.

Der 879 Quadratkilometer große Parque Nacional Marinho dos Abrolhhos liegt vor der Küste der brasilianischen Bundesstaaten Bahia und Espírito Santo und gilt als erste Meeres-Schutzeinheit Brasiliens. Er umfasst das gleichnamige Insel-Archipel und gilt als Taucherparadies.