<script>

Dutzende Frauen bezichtigen Geistheiler João de Deus sexueller Übergriffe

Veröffentlicht am 10. Dezember 2018 unter Brasilien News

Frauen haben gegen den weltweit berühmten Geistheiler João de Deus schwere Vorwürfe erhoben. Er soll sie bei von ihm verordneten spiritiuellen Einzelsitzungen sexuell missbraucht haben. In einer Freitagnacht (7.) im brasilianischen Fernsehen ausgestrahlten Talkshow haben mehrere Frauen Übergriffe beschrieben.

Medium João de Deus – Foto: Screenshot Video

Den Stein ins Rollen gebracht hat die holländische Choreografin Zahira Leeneke Maus. Sie hatte über Facebook von einem Missbrauch durch den Geistheiler João Teixeira de Faria geschrieben. Dem angeschlossen haben sich drei Monate journalistischer Untersuchungen und Interviews, wie es vom Fernsehsender Globo heißt.

Nach den Berichten der Frauen, ist João de Deus meist nach dem gleichen Schema vorgegangen. Aus der Menge hat er vor allem Frauen im Alter zwischen 30 bis 40 Jahren ausgewählt und sie mit dem Hinweis, dass er sie heilen wolle, zu einer Einzelsitzung bestellt. Bei der soll es dann zu den Übergriffen gekommen sein. Berichtet wird auch von minderjährigen Opfern.

Ähnliche Vorwürfe hat es schon vor Jahren gegeben. Eine Anzeige wurde 2010 registriert. Das Verfahren ist 2012 allerdings mangels Beweisen eingestellt worden.

In Brasilien hat sich in juristischer Sicht seitdem einiges geändert. Es sind nicht mehr die Opfer, die für eine Einleitung eines Verfahrens eine Anzeige stellen müssen. Staatsanwälte können mittlerweile auch auf Basis von Hinweisen Ermittlungen beginnen und einen Prozess beantragen.

Bisher ist gegen João de Deus noch kein Verfahren eingeleitet worden. Laut Staatsanwältin Gabriela Manssur haben sich jedoch in den wenigen Tagen seit der Ausstrahlung der Talkshow 200 weitere Frauen gemeldet.

Der Geistheiler selbst hat nach der Ausstrahlung der Sendung eine Mitteilung veröffentnlichen lassen. In der heißt es, er habe in Abadiânia seit 44 Jahren tausende Menschen spirituell behandelt. Die Vorwürfe streitet er vehement ab.

Der heute 76-jährige João Teixeira will schon als Kind seine medialen Gaben entdeckt haben. 1976 hat er in der brasilianischen Kleinstadt Abadiânia das Zentrum Casa Dom Inácio gegründet, in das auf der Suche nach spiritueller und körperlicher Heilung monatilich bis zu 10.000 Menschen pilgern, unter ihnen auch hochrangige Politiker und berühmte Persönlichkeiten.

In Europa hat er mit “Geistheilertagen“ mehrfach in verschiedenen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz die Messehallen gefüllt. Er wirke als Kanal für göttliche Heilkräfte und werde von 36 Wesenheiten unterstützt heißt es.