<script>

Brasilianische Küche – so isst und trinkt man in Brasilien

Veröffentlicht am 6. Oktober 2018 unter Brasilien News

Brasilien ist für seine kulinarischen Spezialitäten weltweit bekannt und bietet eine Vielzahl von Gerichten und Geschmäckern. Je nach Region sind diese unterschiedlich, wobei die Grundlage der meisten einheimischen Rezepten Maniok ist. Maniok ist eine Wurzel und ähnelt sich der Kartoffel. Aber auch Reis, schwarze Bohnen und Bacalhau sind fester Bestandteil der brasilianischen Küche.

Die Entwicklung brasilianischer Spezialitäten wurde vor allem durch die Kolonialmacht Portugal stark beeinflusst.

Unterschiede in den Regionen

Der Nordosten Brasiliens ist bekannt für scharfe Speisen. Eines der beliebtesten Gerichte ist Tacaca. Tacaca ist eine aus Maniok zubereitete Brühe mit Krabben.

Im mittleren Westen stehen Meeresfrüchte ganz oben auf dem Speiseplan. Piranhas ist eines der vielen Spezialitäten in dieser Region. Hierbei handelt es sich um einen Raubfisch, welcher im Süßwasser heimlich ist.

Im Süden von Brasilien ist deftiges Essen zu erwarten. Hammel, Spanferkel und Ochse gehören zu den Lieblingsspeisen. In dem südlichen Teil Brasiliens ist Fleisch die Hauptzutat jedes Gerichts.

Nationalgerichte

Das bekannteste Nationalgericht ist der Feijoada. Hierbei handelt es sich um einen Bohneneintopf mit Schweinefleisch, Rindfleisch, Zunge, Würstchen oder sogar Schweineohren. Gewürzt wird dieser Eintopf mit Nelken, Pfefferkörnern, Lorbeer, Knoblauch und Zwiebeln. Typische brasilianische Beilagen sind Reis, Farofa, Grünkohl und Molho da pimenta.

Eine weitere Nationalspeise ist der Churrasco. Dieses Gericht ist besonders bei Touristen stark beliebt. Churrasco sind Spieße mit Schweinefleisch, Rindfleisch oder Hühnerfleisch. Genießen kann man diese Speise in den typischen brasilianischen Churrascarias, in denen man meist einen Festpreis zahlt, jedoch ein großes Beilagen Buffet erwarten kann.

Pirarucu ist der größte Süßwasserfisch der Welt und ist ebenfalls eines der bekanntesten Fischgerichte in Brasilien. Er wird in Paranussmilch gekocht und mit Krabbencreme serviert.

Brasilien bietet eine Vielfalt an Restaurants, welche köstliche Spezialitäten bieten. Man kann das brasilianische Essen online bestellen und zu sich nach Hause liefern lassen oder in den Restaurants genießen.

Was wird in Brasilien getrunken?

Brasilien ist äußerst bekannt für seine großen Anbaugebiete für Kaffee. An den vielen Cafezinhos bekommt man diesen leckeren Kaffee serviert.

Ein weiteres beliebtes Getränk ist der Caipirinha. Dabei handelt es sich um einen Cocktail aus Zuckerrohrschnaps, Limonen, Zucker und Eis. Brasilien ist auch für Bier sehr bekannt. Marken wie Antarctica und Brahma sind äußerst beliebt und eignen sich auch gut als Durstlöscher für einen geselligen Abend.

Natürlich gibt es auch eine Vielzahl an alkoholfreien Getränken. Diese sind reichhaltig an exotischen Früchten, welche in Brasilien eine große Rolle spielen. Mangos, Bananen, Ananas und Papayas werden täglich frisch geerntet und auf jeder Ecke in Form von Fruchtsäften oder Milch-Shakes verkauft. Besonders beliebt sind auch Säfte aus der grünen Kokosnuss und frisch gepresster Zuckerrohrsaft. Somit wird man auch mit reichlich Vitaminen versorgt.

Abschließende Informationen zu den brasilianischen Spezialitäten

An gutem Essen fehlt es in Brasilien mit Sicherheit nicht. Die brasilianische Küche ist stark indianisch, afrikanisch und kreolisch geprägt und bietet eine Vielfalt von köstlichen Spezialitäten. In Brasilien findet man Gerichte für jeden Geschmack. Fisch und Fleischgerichte sind äußerst beliebt, aber auch Obst und Gemüse kommen in dem Land nicht zu kurz. Vor allem die Fruchtsäfte sind in Brasilien sehr empfehlenswert, da die exotischen Früchte so frisch und saftig schmecken, wie sonst nirgends wo.