Brasiliens lebenswerteste Metropole: Brasília

Veröffentlicht am 23. März 2018 unter Brasilien News

Brasiliens Stadt mit der höchsten Lebensqualität ist Brasília. Weltweit liegt die brasilianische Hauptstadt beim Ranking des Beratungsunternehmens Mercer auf dem 108. Platz und damit im guten Mittelfeld.

Brasilia: Palácio do Congresso – Foto: Pedro França/Agência Senado

Die erst in den 60er Jahren in nur wenigen Jahren erbaute Hauptstadt des südamerikanischen Landes ist eine der vier Städte Brasiliens, die von Mercer genauer unter die Lupe genommen wurden. Nach deren Analyse nimmt Rio de Janeiro unter weltweit 231 untersuchten Ländern den 118. Platz ein.

Sie ist damit Brasiliens Metropole mit der zweitbesten Lebensqualität. Das über zwölf Millionen Einwohner zählende São Paulo ist auf dem 122. Rang gelandet und steht damit brasilienweit auf dem dritten Platz.

Bewertet wurde ebenso die Amazonashauptstadt Manaus. Sie rangiert beim internationalen Ranking auf Platz 127. Ihr wurden jedoch Verbesserungen in Sachen Leben- und Arbeitsqualität bescheinigt. Verglichen mit dem Vorjahresergebnis konnte Manaus seine Lebensqualität 2018 um 2,9 Prozent erhöhen.

Im Vergleich mit anderen Metropolen Lateinamerikas hat Brasilien allerdings noch Einiges aufzuholen. Lateinamerikanischer Champion ist die Hauptstadt Uruguays, Montevideo, die den 77. Platz erreicht hat. Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires hat es auf den 91. Platz geschafft und Santiago de Chile auf den 92 Platz.

Immerhin gehört Brasília aber zu den fünf Städten Südamerikas mit der höchsten Lebensqualität.

Bei seinem Ranking beruft sich das britische Unternehmen auf 39 Kriterien. Die beruhen unter anderem auf Daten der Weltgesundheitsorganisation WHO und dem Reisesicherheitsservice SOS.

Die Spitzenplätze:
1. Rang Wien, 2. Rang Zürich, 3. Rang Aukland, 4. Rang München und 5. Rang Vancouver