<script>

Nach Flugzeugabsturz: Chapecoense mit Laureus-Award ausgezeichnet

Veröffentlicht am 28. Februar 2018 unter Brasilien News

Vor etwas mehr als einem Jahr hat ein verheerender Flugzeugabsturz die Mannschaft des brasilianischen Erstligisten Chapecoense auseinandergerissen. Jetzt haben die einzigen drei überlebenden Fußballspieler in Monaco den Laureus Best Sporting Moment of the Year Award überreicht bekommen.

Erinnerungsspiel an Chapecoense – Foto: Screenshot Video

Mit ihrem “Wunderrevival und Comeback“ inspiriert das Team die Fußballwelt, heißt es auf der Homepage der gemeinnützigen Laureus-Stiftung. Besonders hervorgehoben werden Verteidiger Alan Ruschel, Ex-Torwart Jackson Follmann und Mittelstürmer Hélio Neto. Siei sind die einzigen überlebenden Fußballer des Flugzeugabsturzes in Kolumbien, bei denen 71 Menschen ums Leben kamen.

Während in den anderen Kategorien des Laureus-Awards eine hochkarätige Jury die besten SportlerInnen und Teams des Jahres 2017 aus einer von 2000 Journalisten erstellten Liste ausgewählt haben, konnten beim besten Sportmoment die Internauten ihre Stimme abgeben. Von den fünf Vorschlägen haben dabei die Brasilianer die meisten Stimmen erhalten.

Jackson Follmann wollte den Award nicht als eine alleinige Auszeichnung des Fußballclubs verstanden wissen. Vielmehr sei er eine Ehrung der ums Leben gekommenen Menschen und all derjenigen, die beim Wiederaufbau des Erstligisten geholfen haben, sagte er bei der Verleihung.

Lediglich sechs Menschen haben den Absturz des mit dem Chapecoense-Teams besetzten Flugzeugs nahe des kolumbianischen Medellin am 29. November 2016 überlebt, ein Journalist, zwei Besatzungsmitglieder und drei Fußballer.

Alan Ruschel stand beim Freundschaftsspiel von Chapecoense und Barcelona am 7. August 2017 bereits wieder auf dem Spielfeld. Neto hat ebenso bereits mit der Mannschaft trainiert. Sein Comeback musste aber wegen einer Knieoperation verschoben werden.

Ex-Torwart Follmann hat bei dem Crash ein Bein verloren, ist seinem Club aber nach wie vor verbunden und arbeitet als Sportkommentator.