Disney an Partnerschaft für „Amazon Discovery Park“ interessiert

Veröffentlicht am 21. August 2017 unter Brasilien News

Brasilien ist auf der Suche nach Investoren, um mitten im Amazonas-Regenwald einen Abenteuerpark anzulegen. Vorgestellt wurde der “Amazon Discovery Park/Biopark“ jetzt unter anderem dem Vizepräsidenten der Disney-Gruppe, Greg Hale. Der zeigte bereits Interese und spricht von einem wichtigen Projekt für Amazonas.

Projekt Amazonas Biopark – Foto: Screenshot

Lanziert wurde die Idee des Themenparkes bereits vor zehn Jahren. Seit einigen Monaten haben die Brasilianer aber die Suche nach Investoren verstärkt. Vorgestellt wurde er dabei ebenso bei großen Messen in Europa.

Gehofft wird auf eine Partnerschaft mit internationalen Unternehmen, um den einmal etwa 70.000 Quadratmeter umfassenden Abenteuerpark in die Realität umzusetzen. Der soll Touristen anziehen und somit die Wirtschaft der Amazonasregion ankurbeln. Gleichzeitig werde damit aber ebenso die Natur, der Regenwald und die Kultur der dort lebenden Völker geschützt, heißt es.

Der Amazonas-Biopark sieht sowohl eine Portion Abenteuer als auch Wissensvermittlung vor. Geplant sind unter anderem eine gigantische Achterbahn vorbei an den Baumwipfeln der Urwaldriesen, ein Aquarium, ein Planetarium, ein archäologisches Museum, ein Theater, Filmstudio und verschiedene Pfade.

Ein Memorial soll die Zeit der Latexgewinnung im Regenwald verdeutlichen. In mehreren “Ocas“, den typischen Rundhäusern der Indio-Völkern, sollen deren Kultur mit deren Kleinkunsthandwerk und ihrer Gastronomie vorgestellt werden.

Wo das etwa eine Milliarde Reais (umgerechnet derzeit etwa 270 Millionen Euro) schwere Projekt einmal entstehen soll ist noch offen. Wie es von der staatlichen Tourismusagentur AmazonasTur heißt, gibt es derzeit drei mögliche Alternativen an strategischen Orten.