Curitiba: 350 Kellner rennen auf Straße mit Tablett um die Wette

Veröffentlicht am 15. August 2017 unter Brasilien News

„Corrida dos Garçons“ in Curitiba – Foto: Screenshot

Laufende Kellner haben am Montag (14.) in Curitiba die Schaulustigen begeistert. Über 350 Ober und Bedienungen sind in voller Montur mit dem vollen Tablett in der Hand durch einen Hindernisparcour gelaufen und haben nebenbei noch Kunden bedient. Der Grund: das ”Corrida dos Garçons”, der Kellnerlauf.

Der ist dieses Jahr bereits zum 15. Mal ausgetragen worden und gilt damit in der südbrasilianischen Stadt als Tradition. Eine Hand auf dem Rücken, die andere das Tablett mit Getränken balanzierend haben sie unter den Anfeuerungsrufen von dutzenden Menschen 200 Meter laufend zurückgelegt, dabei Hindernisse überwunden und nebenbei noch die Getränke serviert.

Darüber hinaus ging es noch um die Bestzeit, ohne dabei einen Tropfen der aus den auf dem Tablett befindlichen Gläsern zu verschütten.

Ins Rennen gestürzt haben sich nicht nur junge Kellner und Kellnerinnen, sondern auch ”alte Hasen“, wie ein 74-jähriger Ober oder der 60-jährige Ulisses Prado. Der hat bereits elfmal den Titel als schnellster Kellner seiner Kategorie getragen.

Sein Geheimnis: tägliches Training bei der Arbeit, wie er verrät. Dieses Jahr hat er zwar keinen Titel geschafft. Grund zum Feiern gab es aber trotzdem. Schließlich gab es für alle Beteiligten und Schaulustigen im Anschluß an das Rennen ein kleines Fest mit Spanferkel.

Stattgefunden hat der Kellnerlauf mitten auf der Straße im Stadtteil Santa Felicidade. Der ist für seine Restaurants berühmt. Begangen wurde mit dem etwas anderem Rennen der ”Tag des Kellners“.