Curitiba unter Magie des Puppentheaters

Veröffentlicht am 21. Juli 2017 unter Brasilien News

Puppentheater in Curitiba – Foto: Screenshot

In Brasilien haben Puppentheater eine große Tradition. Ihnen ist sogar ein eigenes Festival gewidmet. Das sorgt derzeit in Curitiba für staunende Augen. Geboten sind über 30 Vorführungen mit Theatergruppen aus dem ganzen Land. Aufgeführt werden Stücke mit Puppen als Akteure dabei auch im Kinderkrankenhaus “Pequeno Príncipe“.

In etlichen brasilianischen Städten gibt es noch Puppentheater. In der Großraumregion von Curitiba sind gleich mehrere präsent. Auch sie werden bei dem Festival Fäden und Strippen ziehen. Angereist sind Theatergruppen aus elf Städten verschiedener Bundesstaaten Brasiliens.

Sie bieten gleich mehrere Spektakel täglich, und das teilweise kostenlos. Unter anderem wird sich das Kinderkrankenhaus “Pequeno Príncipe“ in eine Bühne verwandeln, um den kleinen Patienten ein wenig ihren Alltag vergessen zu machen.

Das Festival richtet sich aber nicht nur an Kinder, sondern zieht auch die Erwachsenen in den Bann. Allein schon die vielen unterschiedlichen Formen der „Schauspieler“ sind sehenswert. Sie reichen von Handpuppen, über Marionetten bis hin zu den überstülpbaren Riesenpuppen, wie sie auch beim Karneval in Recife zu sehen sind.

Neben den Theateraufführungen gibt es ebenso eine Ausstellung. Sie gibt einen kleinen Einblick in die Kunst des Puppenbaus und die Magie dieser Theaterform. Gezeigt werden kleine und große Puppen, wie sie in verschiedenen Regionen Brasiliens typisch sind. Aufgewartet wird auch mit Vorträgen und Workshops.

Das Festival selbst hat ebenso Tradition. Es findet bereits zum 21. Mal statt.