Zeichentrickfestival „Anima Mundi“ zeigt 470 Filme

Veröffentlicht am 17. Juli 2017 unter Brasilien News

In Rio de Janeiro geben derzeit die Zeichentrickfilme den Ton an. Der Grund dafür ist das „Festival Anima Mundi“. Bei dem werden insgesamt 470 Filme von Produzenten aus 45 verschiedenen Ländern gezeigt. Allein aus Brasilien stammen 70 Filme.

Logo: Screenshot

Das südamerikanische Land feiert mit dem Festival zudem das hundertjährige Jubiläum des ersten landeseigenen Animationsfilms mit dem Titel “O Kaiser“.

Der stammt vom Cartoonist Álvaro Martins. Der Film selbst ist im Lauf der Zeit verloren gegangen, aber nicht aus der Erinnerung erloschen. Beim “Festival Anima Mundi“ wird er dieses Mal besonders geehrt.

Das Festival selbst feiert ebenso Jubiläum. Es findet bereits zum 25. Mal statt und gilt als größter den Zeichentrickfilmen gewidmeten Events Lateinamerikas. Es zieht sowohl die Zeichentrickfilmliebhaber an, als auch deren Entwickler sowie die Amateurszene.

Geboten sind neben den Filmvorführungen Workshops, Vorträge, Diskussionen und ebenso eine Ausstellung mit den beim Festival in den vergangenen 25 Jahren prämierten Filmen. Im Mittelpunkt stehen bei der diesjährigen Ausgabe zudem Werke aus Kanada.

Für die diesjährige Prämierung treten 182 Produktionen an. Der Gewinner des Kurzfilm “Grande Prêmio Anima Mundi” wird dabei ebenso für den Oscar ins Rennen gehen.

In den 25 Ausgaben des “Anima Mundi“ kann das Festival auf 1,2 Millionen Besucher verweisen. Gezeigt wurden über 9.000 Filme aus insgesamt 70 Ländern. Bei den Worschops sind dabei etwa 120.000 Animationen entstanden.