Folklorefestival Parintins erwartet 100.000 Fans

Veröffentlicht am 29. Juni 2017 unter Brasilien News

Die Amazonasstadt Parintins erstrahlt wieder in Blau und Rot, den Farben der „bois“ Garantido und Caprichoso. Die beiden Gruppen sind verantwortlich für eins der zehn beliebtesten Feste Brasiliens, dem Festival Folclórico von Parintins. Das beginnt am Freitag (30.) und wird die Zahl der Menschen in der Inselstadt verdoppeln.

Das Festival Folclórico von Parintins – Foto: Patricia Fontoura/Agencia Brasil

Schon seit Montag (26.) strömen Besucher sowie Hilfs- und Sicherheitskräfte in die Stadt Parintins. Die liegt etwa 370 Kilometer von Manaus entfernt auf der im Amazonasfluss gelegenen 200 Kilometer langen Insel Tupinambarana.

Drei Tage lang wird sie Bühne des Folklorefestivals sein, deren Grundlage die Traditionen der Region sind. Die begeistern nicht nur Brasilianer, sondern auch internationale Touristen.

Etwa 150 Flüge sind zum 1965 gegründeten Festival in Parintins programmiert, darunter 80 von Privatfliegern. Angereist wird ebenso über den Amazonasfluss. Die Kontrolen der über hundert Fährschiffe hat bereits vor Monaten begonnen.

Anders als im vergangenen Jahr werden zur 52. Ausgabe des Folklorefestivals wieder etwa 100.000 Besucher erwartet. Damit kommen beinahe so viele Touristen in die Stadt, wie Parintins Einwohner hat. Die haben ihre Stadt mit Dekorationen und Bemalungen längst herausgeputzt.

Der Höhepunkt sind die Auftritte der „Boi Bumbá“ im Bumbódromo. Abwechselnd werden sich dort mit Umzügen und Quadrillen-Tänzen Boi Garantido und Boi Caprichoso dem Publikum und der Jury präsentieren.

Geprägt sind die Abende durch die Farben der beiden Gruppen, dem Rot des Garantido und dem Blau des Caprichoso. Im vergangenen Jahr hat Boi Bumbá Garantido gewonnen.

Weil das einzigartige Spektakel landesweit Fans und Anhänger hat, wird dieses, ebenso wie die Karnevalsumzüge im Sambódromo, im brasilianischen Fernsehen live übertragen.