„Museu do Amanhã” zum grünsten Gebäude der Welt gekürt

Veröffentlicht am 17. März 2017 unter Brasilien News

Das ”Museu do Amanhã” ist das innovativste grüne Bauwerk der Welt. Den Preis hat das neue Aushängeschild Rio de Janeiros bei der Immobilienfachmesse MIPIM im französischen Cannes erhalten. Es gilt als eins der “grünsten“ Gebäude Brasiliens und mit der Auszeichnung jetzt auch der Welt.

Museu do Amanhā – Foto: Alexandre Macieira / Riotur

Das Öko-Museum, das zum Nachdenken über das Morgen anregen will, drückt dies schon in seiner Architektur aus. Die stammt vom spanischen Architekt Santiago Calatrava und ist auf Nachhaltigkeit und dem verantwortungsbewussten Umgang mit Energien ausgelegt. Regenwasser wird aufgefangen,und Brauchwasser der Waschbecken und Duschen wiederverwendet.

Das Kühlsystem des Museums wird mit Wasser aus der Guanabarabucht betrieben, das anschließend gesäubert wieder ins Meer gegeben wird. Ein weiteres Highlight sind die Solarpainels, die auf einer beweglichen Struktur angebracht sind, um die Sonneneinstrahlung bestmçglich ausyunutzen.

Bei Bevölkerung und Touristen stößt das im Dezember 2015 eröffnete Museum auf großes Interesse. In weniger als einem Jahr wurde es von 1,3 Millionen Menschen besucht. Während der Olympiade Rio-2016 wurde das am Praça Mauá gelegene Bauwerk der Zukunft zum beliebten Selfie-Hintergrund.

Ende 2016 hat es zudem den Leading Culture Destinations Awards als bestes Museum Süd- und Zentralamerikas erhalten und im Juli das goldene LEED-Zertifikat des Green Building Council.

Bleibt zu hoffen, dass das Konzept aufgeht und die Besucher und Bauherren die grüne Architektur nicht nur bestaunen, sondern auch nachahmen werden. Mit dem am Mittwoch (16.) erhaltenen Preis als ”Best Innovative Green Building“ der MIPIM rückt es zumindest einmal mehr in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit.