Blumenau wird Brasiliens Bierhauptstadt

Veröffentlicht am 10. März 2017 unter Brasilien News

Bierhauptstadt Blumenau – Foto: Marcos Correa/PR

Jetzt ist es offiziell: Brasilien hat eine Bierhauptstadt. Die heißt Blumenau, liegt im Süden des Landes und ist am Donnerstag (9.) mit einer Feier im Palácio do Planalto von Präsident Michel Temer per Dekret zur “Capital Nacional da Cerveja“ ausgerufen worden.

Hinter der Hand wurde Blumenau schon seit Jahren als Bierhauptstadt Brasiliens tituliert. Immerhin beherbergt es die erste weiterführende Bierfachschule Lateinamerikas und ist Ausrichter des größten Oktoberfestes Amerikas sowie eines Bierfestivals. Die Zahl der Kleinbrauereien des Munizips wird mit 120 angegeben, wobei diese vor allem in den vergangenen Jahren extrem zugenommen hat.

Für die Blumenauer war es deshalb logisch, dass sie den Titel der Bierhauptstadt verdienen. Beantragt worden ist der vom ehemaligen Bürgermeister und jetztigen Abgeordneten Décio Lima im März 2014. In einer für brasilianische Verhältnisse äußerst kurzen Zeitspanne von nur drei Jahren ist der Wunsch nun in Erfüllung gegangen.

Gefeiert worden ist dies im Regierungspalast gemeinsam mit einer geladenen Gesellschaft, bei der auch Blumenaus Oktoberfestkönigin und Oktoberfestprinzessin nicht gefehlt haben. In der Mitte des 19. Jahrhunderts von deutschen Einwanderern gegründeten Stadt selbst ist das Ereignis mit Freude bekanntgegeben worden.

Dort findet derzeit in Partnerschaft mit der Nürnberg Messe das “Festival Brasileiro da Cerveja“ statt, bei dem dieses Jahr etwa 800 Biermarken aus dem In- und Ausland präsentiert werden.