Regulierung von Glückspielen in Brasilien

Veröffentlicht am 17. Februar 2017 unter Brasilien News

Im Unterschied zu den anderen südamerikanischen Staaten, hat Brasilien auf seinem Spielmarkt noch viel zu regulieren. Die veraltete Gesetzgebung, die noch bis in die vierziger Jahre zurückreichte, ist nur teilweise reguliert worden.

Während die Pferdewetten und Lotterien neu legalisiert sind, werden die Online-Glücksspiele noch immer nach den veralteten Normen geregelt.

Zurück in die Vierziger

Im Jahre 1941 verabschiedet Brasilien die Strafverfolgung, laut welcher alle Formen der nicht autorisierten Sportwetten verboten waren. 1946 folgte ein Dekret von Präsidenten Dutra, der den Zugang zu den vielen weiteren Formen des Glücksspiels gesperrt hatte. Dazu gehörte auch das Verbot von den Casinohäusern.

Derzeit sind nur solche Glückspiele wie Lotto, Pferdewetten und Bingo erlaubt. Die weiteren Formen der Sportwetten sind durch den staatlich unterstützten Betreiber CAIXA erhältlich.

Falls Sie jetzt nicht in Brasilien sind, nutzen Sie den Moment Casino-Spiele gratis zu spielen. Verpassen Sie nicht ihre Chance und fangen Sie an, die höchsten Gewinne zu ergattern.

Trotz Risiko und Gesetz

Viele ausländische Online-Glücksspiel-Betreiber bieten den brasilianischen Kunden trotzdem ihre Dienste an. Die meisten bieten portugiesische Versionen ihrer Webseiten an, deren Inhalte auf die brasilianischen Nutzer abgestimmt sind.

Insgesamt wird angenommen, dass der unregulierte Anteil des brasilianischen Glücksspielmarktes über 5 Milliarden Dollar wert ist. Nur im Jahre 2010 setzten die Brasilianer etwa 4 Milliarden Dollar bei den Online-Glücksspielen ein.

Gescheiterte Gesetzgebung

Brasilien gilt heute als einer der stärksten Kämpfer gegen die Online-Glücksspiele in Südamerika. Aber seine Versuche, Online-Glücksspiel zu blockieren, haben bisher keinen richtigen Erfolg gebracht.

Im Laufe der letzten Jahre wurden verschiedene Formen der Gesetzgebung entworfen, um die brasilianischen Spieler von der Nutzung der gratis Casino Spiele abzuhalten. Vielleicht weil viele von ihnen keine Unterstützung von dem Präsidenten bekommen haben, wurden sie auch nie verabschiedet. Hier sind einige von diesen gescheiterten Gesetzesprojekten:

  • 2008 wurde von dem brasilianischen Kongress die Gesetzgebung gegen den amerikanischen Internet Gambling Enforcement Act vorgeschlagen.
  • 2009 hat man die brasilianischen Internetdienstanbieter gezwungen, die Online-Glücksspiel-Webseiten zu sperren.
  • 2010 wurde versucht, finanzielle Transaktionen zwischen brasilianischen Spielern und den Online-Glücksspiel-Betreibern zu blockieren.

Die Legalisierung von den Casino-Glücksspielen könnte Brasilien zu einem regionalen Glücksspielzentrum machen, was auch den größten Casinohäusern in Las Vegas und Macao eine gewisse Gunst machen würde.

Fazit

Der Kampf um die Legalisierung von Glücksspielen in Brasilien kommt erst jetzt richtig in Gang. Die Regierung muss sich richtig die Mühe geben, um ihren Bürgern die Sicherheit beim Spielen zu verschaffen. Die Leidenschaftlichen gehen aber solange ein Risiko ein, und finden immer wieder neue Wege, um den Spaß beim Spielen zu erleben.