Mit Curcuma und Licht Mückenlarven bekämpfen

Veröffentlicht am 30. Januar 2017 unter Brasilien News

Curcumina Pulver – Foto: Handout Video

Brasilianischen Forschern ist es gelungen, ein vollkommen natürliches und ungiftiges Insektizid herzustellen. Das funktioniert mit Hilfe der Lichteinstrahlung und tötet Mückenlarven in nur wenigen Minuten. Seine Wirksamkeit ist bereits erwiesen. Bis es auf den Markt kommt, werden allerdings noch zwei bis drei Jahre vergehen.

Curcumina aus der Curcumawurzel und Chlorophyl sind die Zutaten für das vielversprechende Insektizid, das einmal zur Bekämpfung der Tigermücke Aedes aegypti eingesetzt werden soll.

Deren Verbreitung, vor allem in den Sommermonaten, bereitet den Brasilianern nach wie vor Sorgen, da diese Krankheiten wie Dengue, Chikungunya und Zika überträgt.

Entwickelt wurde das Insektizid von Forschern der Universität São Paulo, der Universidade Federal de São Carlos und der Universität Mato Grosso do Sul. Neben Chlorophyl und Curcumina ist lediglich Licht notwendig, um die Wirkung freizusetzen.

Mit Hilfe des Lichtes wird eine Reaktion in Gang gesetzt, mit der die Zellen der Mückenlarven zum Oxidieren gebracht werden. In Laborversuchen sind die Larven mit dem Insektizid und einem LED-Lämpchen dabei innerhalb von 15 Minuten abgetötet worden. Ausreichend ist damit ebenso die geringe Sonneneinstrahlung eines bewölkten Tages.

Laut den Forschern kann das Pulver einfach ausgestreut werden. Bei Kontakt mit Wasser setzt dann seine Wirkung ein. Möglich wäre ebenso, es in Wasser aufzulösen. Ein Gramm ist laut den Wissenschaftlern für tausend Liter Wasser ausreichend.

Darüber hinaus baut es sich mit der Zeit von alleine völlig ab, ohne dass es toxische Komponenten gibt, wie sie betonen.

Mit weiteren Tests wollen die Forscher jetzt die genaue Dosierung für verschiedene Situationen herausfinden. Bis das Naturinsektizid für jeden zugänglich auf dem Markt erhältlich ist, werden allerdings noch zwei bis drei Jahre vergehen, wie es heißt.