Fußballverband ernennt erstmals Frau zur Trainerin der Frauen-Seleção

Veröffentlicht am 3. November 2016 unter Brasilien News

Foto: CBF Offiziell

Foto: CBF Offiziell

Der brasilianische Fussball – Verband CBF hat sich für ein Novum entschieden und mit Emily Lima zum ersten Mal in der Geschichte des Fußballs eine Frau zur Trainerin der Frauen-Seleção ernannt. Seinen Hut nehmen muss “Vadão” (Oswaldo Alvarez). Er hat dennoch Grund zur Freude, wurde er doch von der Fifa in die Liste der zehn Finalisten zur Auswahl der/des besten Trainers im Frauenfußball aufgenommen.

Eine große Überraschung war der Trainerwechsel im Frauenfußball nicht. Nach dem vierten Platz bei den olympischen Spielen ist dies von verschiedener Seite schon gefordert worden. Laut Vadão war sein Verbleib als Trainer der Frauen-Seleção zudem von Anfang an nur bis zum Ende der Olympiade geplant gewesen.

Nach 53 Spielen mit 30 Siegen, zwölf Unentschieden und elf Niederlagen in 2,5 Jahren räumt er jetzt den Platz.

Für Überraschung hat hingegen die Ernennung der Ex-Fußballspielerin Emily Lima gesorgt. Noch vor Kurzem hatte der CBF-Frauenfußballbeauftragte Marco Aurélio Cunha verkündet, dass es aktuell keine ausreichend qualifizierten Frauen für die technische Kommission der Seleção gebe. Jetzt scheint er seine Meinung geändert zu haben.

Die 36-jährige Lima ist jedenfalls gut vorbereitet. Sie hat für verschiedene Clubs gespielt, auch in Europa. Mit 29 Jahren hat sie sich wegen Verletzungen am Knie von ihrer aktiven Fußballkarriere verabschiedet und zunächst in Portugal die Leitung am Rande des Spielfelds übernommen.

In Brasilien hat sie die Frauen von Juventus São Paulo, São Caetano do Sul und São José-SP trainiert. Letzteres gilt als eins der besten Teams des brasilianischen Frauenfußball. Mit ihm hat sie bei der “Copa do Brasil“ unlängst den zweiten Platz geschafft.

Nachdem sie bereits erfolgreich verschiedene Frauenteams trainiert hat, wollte sie nun eine neue Herausforderung angehen. Vorgenommen hatte sie sich eigentlich, eine Herrenmannschaft zu trainieren. Der CBF hatte allerdings andere Pläne.

Viele ihrer Kolleginnen und Spielerinnen begrüßen ihre Benennung zur Trainerin der Frauen-Seleção. Sie selbst wird offiziell am Donnerstag (3.) bei einer Pressekonferenz dazu Stellung nehmen. Feststeht, dass Emily Lima weiß, auf was sie sich einlässt.

Sie selbst hat in der Seleção gespielt, kennt die Schwierigkeiten des Frauenfußballs, die Strukturen, die Szene und als Trainerin der Seleção Sub-15 und Sub-17 die Nachwuchstalente.

Viel Zeit, sich einzuarbeiten bleibt ihr indes nicht. Im Dezember wird die Frauen-Seleção beim “Torneio Internacional de Futebol Feminino“ in Manaus antreten.