Erste Sonderausstellung im FIFA-Museum: Streifzug durch den Fußball Brasiliens

Veröffentlicht am 22. September 2016 unter Brasilien News

Die Geschichte des brasilianischen Fußballs bewegt das Land seit über hundert Jahren. Jetzt steht sie im Mittelpunkt der ersten Sonderausstellung des FIFA-Museums in Zürich. Herzstück ist ein Rückblick auf die Fußballweltmeisterschaft 2014, die noch im gleichen Jahr zur besten WM der Geschichte gekürt worden ist.

In einem Saal mit 250 Quadratmetern zeichnen 300 Fotos den einen Monat dauernden Event nach, angereichert mit 73 exklusiven Objekten von Stars wie Philipp Lahm, Robin Van Persie, James Rodríguez und ebenso den brasilianischen Fußballern.

Allein von ihnen stammen 51 Ausstellungsstücke, auch wenn sie zumindest den 8. Juli lieber vergessen würden, an dem sie im Halbfinale sieben Tore eingesteckt und nur ein einziges dagegen gesetzt haben.

Foto: Ausstellung Fussballmuseum São Paulo

Foto: Ausstellung Fussballmuseum São Paulo

Aufgegliedert in sieben Schwerpunkte bietet die Ausstellung eine Reise von der Vergangenheit zur Gegenwart, bei dem auch die erste große Enttäuschung Brasiliens, der “Maracanazzo“ nicht vergessen wird, wie die Niederlage beim WM-Finale 1950 in Rio de Janeiro gegen Uruguay bezeichnet wird.

Auch der erste große Fußballstar Brasiliens, Arthur Friedenreich, ist vertreten, der nach seinem Einsatz bei den südamerikanischen Meisterschaften von den Uruguayern den Spitznamen “El Tigre“ erhalten hat.

Eins der Kapitel ist der Spielergeneration zwischen 1958 und 1970 gewidmet, zu der Legenden wie Pelé und Mané Garrincha zählen. Allein diese Seleção war für drei der fünf WM-Titel des Landes verantwortlich.

Ihren Platz erhält bei der Ausstellung auch die 1982er Generation mit Spielern wie Zico, Sócrates und Falcão, kommandiert vom Trainer Telê Santana. Sie hat zwar keinen Titel errungen, wird aber dennoch als eine der besten Nationalmannschaften bezeichnet.

Mit Bildern, Videos, Erzählungen und Objekten verspricht die Ausstellung „Brazil 2014 Revisited“ die Besucher in den Bann zu ziehen. Zu den Ausstellungsstücken zählen unter anderem der Ball, mit dem Pelé 1971 sein letztes Tor für die Seleção geschossen hat, und die von Cafu und Zica bei den Weltmeisterschaften getragenen Trikots.

Ausstellungsdaten:
21. September 2016 bis 19. Februar 2017

Wo:
FIFA World Football Museum
Seestrasse 27
8002 Zürich

Öffnungszeiten:
Di bis Sa: 10.00–19.00 Uhr/So: 9.00–18.00 Uhr (Montag geschlossen)

Eintrittspreise:
Erwachsene CHF 8.00/Kinder CHF 4.00