Tausende Menschen tanzen auf Straßen südbrasilianischen Joinvilles

Veröffentlicht am 24. Juli 2016 unter Brasilien News

Tanzfestival Joinville - Screenshot Video

Tanzfestival Joinville – Screenshot Video

Im südbrasilianischen Joinville herrscht derzeit Tanzstimmung. Etwa 7.800 Männer und Frauen haben sich dort zur aktiven Teilnahme am größten Tanzfestival der Welt eingeschrieben. Hinzu kommen tausende Zuschauer und Neugierige, die sich ein paar Tage lang in die Welt des Tanzes und Balletts entführen lassen.

Zum 34. Mal findet das ”Festival de Dança” in Joinville statt. Eröffnet worden ist es breits am Mittwoch (20.). Am gleichen Tag wurde auch im Kongress ein Gesetz verabschiedet, das Joinville zur ”Hauptstadt des Tanzes“ erhebt, wie bei der Eröffnungszeremonie verkündet wurde.

Elf Tage dauert das Festival, das mit Unterricht, Training, Vorbereitung für Tanzwettbewerbe und jede Menge Vorführungen und Attraktionen nicht nur Professionelle und Amateure anzieht, sondern ebenso ein großes Publikum.

Allein zum Flashmob auf den Straßen Joinvilles am Samstanachmittag hatten sich 9.500 Männer, Frauen und Kinder vereint, um gemeinsam unter der Choreographie von ”Fly“ zu tanzen und der Lebensfreude Ausdruck zu verleihen.

Aus ganz Brasilien und auch anderen Ländern sind 411 Gruppen angereist, die mit 1.095 verschiedenen Choreographien aufwarten werden. Zu sehen sind beinahe alle Tanzstile der Welt, vom klassischen Ballett über modernen Tanz, Jazz- und Stepptanz bis hin zu Straßentänzen.

Eine wichtige Rolle wird das Ballett spielen, zumal Joinville die einzige Stadt der Welt außerhalb Rußlands ist, in der es eine Niederlassung der Ballettkompanie des berühmten Bolschoi-Theaters gibt.

Während die Teilnehmer von nationalen und internationalen Tanzgrößen neue Choreographien lernen, gibt es für die Zuschauer täglich etliche Spektakel. Sechs Bühnen sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt, eine mehr als im vergangenen Jahr, auf denen kostenlose Vorführungen stattfinden.