Rio de Janeiro wird zur Bühne eines der größten Street-Dance-Festivals der Welt

Veröffentlicht am 25. Mai 2016 unter Brasilien News

festival_rio_h2k_3Rio de Janeiro wird vom 26. bis zum 29. Mai Schauplatz eines der größten Street-Dance-Festivals der Welt, dem “Rio H2K“. Es wird mit Koriphäen aus verschiedenen Ländern aufwarten. Neben Workshops und Vorführungen stehen erstmals zudem Tanz-Duelle auf dem Programm. Vorgesehehn ist auch ein Camping für Teilnehmer und Zuschauer.

Rio H2K“ findet bereits zum sechsten Mal statt. Im vergangenen Jahr hat es 30.000 Menschen aus Brasilien und 15 weiteren Ländern angezogen, unter ihnen Zuschauer, Teilnehmer und professionelle Tänzer. Für dieses Jahr wird mit einem ähnlichen Erfolg gerechnet.

Ausgetragen wird es in der “Cidade das Artes“ im Stadtteil Barra da Tijuca. Zugegen sein werden Tänzer aus der ganzen Welt sowie Choreographen aus acht Ländern, unter anderem Sheryl Murakami (USA) und Mecnun Giasar (Deutschland).

Auf dem Programm stehen über 50 Workshops und sechs Spektakel. Die Kurse richten sich dabei sowohl an Anfänger, Amateure und Professionelle. Selbst für die Kleinen Gäste ist gesorgt. Für die Vier- bis Zehnjährigen gibt es ein Mini-Feriencamp, das “Rio H2K Kids“ mit Workshops und Kunstprogramm. Unter der Rubrik “Novos Rumos“ werden sich junge Nachwuchs

Neu sind die “H2K Battles“, Tanz-Duelle. Eine Jury bestehend aus einigen der besten Street-Tänzer der Welt wird die Gewinner in den Kategorien Hip-Hop, Popping, Locking, House, Passinho und Breaking küren. Auf sie wartet neben einer Trophäe ebenso ein symbolisches Preisgeld von 1.500 Reais (umgerechnet derzeit etwa 375 Euro).

Erstmals angeboten wird ebenso die Möglichkeit, vor Ort zu zelten. Nach Angaben der Organisatoren steht ein Platz für 200 Zelte zur Verfügung.