Cauby Peixoto: Einer der beliebtesten Sänger Brasiliens gestorben

Veröffentlicht am 16. Mai 2016 unter Brasilien News

Cauby Peixoto - Foto Paulo Pinto/Fotos Publicas

Cauby Peixoto – Foto Paulo Pinto/Fotos Publicas

Einer der größten Sänger der brasilianischen Musik ist in der Nacht von Sonntag (15.) auf Montag gestorben. Mit seiner gewaltigen Stimme hat Cauby Peixoto über beinahe sieben Jahrzehnte hinweg die Generationen begeistert.

Gestorben ist der bis zuletzt aktive 85-Jährige in einem Krankenhaus in São Paulo an einer Lungenentzündung, die seine letzte Tournee unterbrochen hat.

Mit nur etwas mehr als 20 Jahren wurde Cauby in den 50er Jahren mehrfach zum beliebtesten Sänger Brasiliens gewählt und in internationalen Medien als “brasilianischer Elvis Presley“ betitelt. Seine Stimme und seine extravagante Präsenz begeisterten die Massen.

Der 1931 im brasilianischen Niterói als Sohn einer Musikerfamilie Geborene sang Jazz, Swing, Rock, Samba-canção und MBP (Música Popular Brasileira). Er sang Musik zum Träumen und zum Schwelgen im Stile brasilianischer Schlager.

Mit seiner langjährigen Partnerin Ângela Maria befand er sich seit Wochen auf der Tournee “120 Anos de Música” (120 Jahre Musik), die auf der CD “Reencontro“ basierte.

Sie ist mit Songs bestückt, die die Karriere der beiden prägten. Beinahe 67 Jahre betraten die beiden gemeinsam die Musikbühnen Brasiliens.

Eigentlich war für das Wochenende (15.) ein Auftritt in São Paulo vorgesehen. Doch Cauby wurde bereits am 9. wegen gesundheitlicher Probleme ins Krankenhaus eingeliefert.

Dort soll der charismatische Mann zur Freude des Pflegepersonals und der Patienten in den Gängen und im Krankenzimmer noch bis kurz vor seinem Tod gesungen haben, wie Freunde von ihm erzählen.

Seinen letzten Auftritt gab Cauby mit 85 Jahren am 3. Mai im Theater Municipal in Rio de Janeiro.

Jetzt ist sein Körper in der Assembleia Legislativa in São Paulo aufgebahrt, wo sich Freunde und unzählige Fans von ihm verabschieden.