Rio de Janeiro feiert mit 20,16 Meter langem Kuchen 451 Geburtstag

Veröffentlicht am 2. März 2016 unter Brasilien News

Tomaz Silva AgenciaBrasilRio de Janeiro hat am Dienstag (1.) seinen 451. Geburstag gefeiert. Begangen worden ist das Gründungsfest der „Cidade Maravilhosa“ mit einem über 20 Meter langem Kuchen, Segnung, Musik und eienm Festakt im Zentrum der Stadt, an dem hunderte von Menschen teilgenommen haben.

Exakt 20 Meter und 16 Zentimeter hat der gigantischen Kuchen gemessen. Mit ihm sollte das Jahr 2016 symbolisiert werden, das wegen der Austragung der olympischen und paralympischen Spiele für Rio de Janeiro von besonderer Bedeutung ist.

Über 2.000 Eier und 250 Kiloramm Mehl haben die Männer und Frauen für den Geburtstagskuchen verbacken. Der wurde stückchenweise an die vielen Menschen verteilt, die zur Feier gekommen waren.

Gefallen ist mit dem Event ebenso der Startschuß für die Ausstellung “Rio: fatos e curiosidades“ (Rio: Fakten und Kuriositäten), bei der die Gescichte Rio de Janeiros anhand der Architektur, der Stadtentwicklung und der öffentlichen Monumente erzählt wird.

Dazu gehören neben dem Postkartenmotiven wie dem Zuckerhut und dem Cristo Redendor ebenso das Teatro Municipal, das Hotel Copacabana Palace, die das Zeitgeschehen verschiedener Epochen widerspiegeln.

Kultursekretär Marcelo Calero will mit der Ausstellung aber nicht nur in die Vergangenheit blicken, sondern ebenso zum Nachdenken über ein Rio de Janeiro von Morgen anregen. Er sieht in der Frage, wie Rio de Janeiro in 50 Jahren sein wird, eine Herausforderung.

Organisiert wurde die Geburtstagsfeier wie schon in den vergangenen 27 Jahren auch dieses Mal von der ”Sociedade Amigos da Rua da Carioca e Adjacêrencias” (Freunde der Rua Carioca und Umgebung) im Zentrum der Stadt am Largo da Carioca.