Rio de Janeiro stellt bereits seinen schwimmenden Rekord-Weihnachtsbaum auf

Veröffentlicht am 26. Oktober 2015 unter Brasilien News

Arvore de Natal Rio-HandoutIn Rio de Janeiro wird bereits mit der Aufstellung des Weihnachtsbaumes begonnen. Dabei handelt es sich nicht um irgendeinen Christbaum, sondern um den größten schwimmenden Weihnachtsbaum der Welt. Mit seiner ausgeklügelten Beleuchtung und verschiedenen Eventen zieht er jedes Jahr wieder tausende Touristen an.

Bereits zum 20. Mal wird dieses Jahr der riesige schwimmende Christbaum Bewohner und Touristen Rio de Janeiros erfreuen. Die Eröffnungsfeier des Weihnachtsbaumes gilt bereits nach dem Carnaval und Silvester als drittgrößter Event der Stadt am Zuckerhut. Dieses Jahr wird sie am 28. November stattfinden.

Mit der Installation wurde schon am 16. September begonnen. Bereits montiert sind im Lagoa Rodrigo de Freitas elf der schwimmenden Plattformen, auf denen der Baum installiert wird. Schon ihre Ausmaße sind gigantisch. Jede der Plattformen wiegt zwischen zwölf und 16 Tonnen, ist zwölf Meter lang, drei Meter breit und 2,44 Meter hoch. Gemeiinsam ergeben sie eine Fläche von 810 Quadratmetern.

Das Skelett des Weihnachtssymbols wird aus Röhren geformt, die aneinander gereiht eine Länge von 24 Kilometern ergeben. Erreichen wird der Baum eine Höhe von 85 Metern, was etwa 28 Stockwerken entspricht. Wieviele tausend Lampen und Lichtschläuche dieses Jahr eingesetzt werden, ist bisher noch nicht verraten worden.

Im vergangenen Jahr haben drei Millionen Microlampen und 120.000 Meter Lichtschlauch für ein einzigartiges Spektakel gesorgt. Gesteuert wird das Lichtspektakel per Computer, mit dessen Hilfe nachts verrschiedene Bilder und Szenarien auf den Weihnachtsbaum gezaubert werden.

Bestaunt werden kann der im Guinnes Buch der Rekorde verzeichnete Baum bis zum 6. Januar.