Brasilien belegt beim Medaillenvergleich der Pan-Amerikanischen Spiele 3. Platz

Veröffentlicht am 27. Juli 2015 unter Brasilien News

Juliana dos Santos mit Gold_ConadeMit 141 Medaillen hat Brasilien sein Ziel erreicht, sich bei den panamerikanischen Spielen im Ländervergleich unter den ersten drei Rängen zu platzieren. Mit 141 Medaillen haben sie den dritten Platz geschafft, hinter Kanada mit 217 und den USA mit 265 Medaillen. In einigen Disziplinen sind die brasilianischen Athleten allerdings weit hinter den Erwartungen zurück geblieben.

Insgesamt 41 mal Gold, 40 mal Silber und 60 mal Bronze haben die brasilianischen Sportler bei den Jogos Pan-Americanos erzielt. Mit der Summe von 141 Medaillen haben sie das selbe Ergebnis erzielt wie schon im Jahr 2011. Allerdings gab es ausgerechnet bei der Leichtathletik einige Enttäuschungen. Während die brasilianischen Leichtathleten 2011 insgesamt 23 Medaillen und darunter zehnmal Gold erzielten, waren es in Toronto nur 13. Gold gab es lediglich im 5.000 Meter-Lauf für Juliana dos Santos.

Beim Siebenkampf (Heptathlon) hat Vanessa Spinola mit 6.035 Punkten die Bronzemedaille geholt, damit aber nicht einen Platz für die Olympiade 2016 gesichert, für die 6.200 Punkte notwendig gewesen wären. Auch wenn nicht alle Spitzenathleten Brasiliens in Toronto vertreten waren, wurde in der Leichtathletik doch wesentlich mehr erhofft. Die Sportler klagen indes über mangelnde Infrastrukturen.

Zwar stark, aber doch enttäuscht zeigten sich ebenso die Volleyballer. Sowohl die Frauen als auch die Männer haben im Finale gegen ihre Gegner verloren. So sind statt die Brasilianerinnen die US-Amerikanerinnen aufs höchste Siegertreppchen gestiegen und bei den Männern die Argentinier. Zumindest gab es damit aber zweimal Silber beim Volleyball.

Beim Basketball erzielten die Brasilianer indes zum sechsten Mal bei den Panamerikanischen Spielen Gold. Stärker als erwartet zeigten sich die Sportler in für Brasilien bisher weniger traditionsreichen Disziplinen. Zum ersten Mal gab es beispielsweise Gold beim Bowling. Mehrere Medaillen gab es ebenso beim Karate und Tischtennis. Beim Tischtennis der Männer belegten die Brasilianer zudem gleich alle drei ersten Plätze.

Gezeigt haben die Jogos Pan-Americanos jedoch, dass bis zur Olympiade 2016 in Rio de Janeiro noch einiges zu tun ist.