Brasilianische Fußballerinnen holen sich Gold bei den Pan-Amerikanischen Spielen in Toronto

Veröffentlicht am 26. Juli 2015 unter Brasilien News

Rafael Ribeiro_CBFDie brasilianischen Fußballerinnen holten sich bei den Pan-Amerikanischen Spielen Gold. Mit einem 4:0 haben sie im Finale gegen Kolumbien gewonnen und sich zum dritten Mal den Titel des amerikanischen Kontinents gesichert. Jetzt erhoffen sich die Brasilianerinnen einen neuen Aufschwung und schielen bereits auf die Olympiade 2016, die in Rio de Janeiro stattfinden wird.

Vor wenigen Wochen noch hatten die Brasilianerinnen in Kanada weniger Glück. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im Juni sind sie nach einem starken Auftakt in den Gruppenspielen schon im Achtelfinale mit einer 0:1 Niederlage gegen Australien ausgeschieden. Jetzt bewiesen sie eindrücklich, dass sie doch zur Spitze gehören. Im Halbfinale hatten sie bereits Mexiko ebenso mit vier Toren besiegt und dabei lediglich zwei Gegentore einstecken müssen.

Am Sonntag (26.) sind sie nun gegen ein gestärktes kolumbianisches Team angetreten, das gegen den aktuellen Meister, Kanada, gewonnen hatte. Schon in den ersten fünf Minuten versenkte Formiga mit dem Kopf den Ball im gegnerischen Netz. Bis die weiteren drei Tore fielen, dauerte es dann allerdings.

Erst in der 30. Minute der zweiten Halbzeit gelang Maurine ein weiteres Tor. In der 85. Minute war es Andressa Alves, die für das 3:0 sorgte. Das vierte Tor gab es von Fabiana kurz vor dem Abpfiff des Spieles.

Bei den Jogos Pan-Americano 2011 hatten sie indes im Finale gegen Kanada verloren. Abgesehen von der Silbermedaille von 2011 haben die Brasilianerinnen von ihren vier Teilnahmen nun drei in Gold verwandelt, 2003 in Santo Domingo, 2007 in Rio de Janeiro und 2015 im kanadischen Toronto.