Brasilien mit Rekordzahl an Athleten bei Pan-Americanos vertreten

Veröffentlicht am 10. Juli 2015 unter Brasilien News

Pan_American 2015Am heutigen Freitag werden in Toronto offiziell die Pan-Americanos eröffnet. Sie werden von den Brasilianern als Generalprobe für die Olympiade 2016 gesehen. Das südamerikanische Land selbst ist dabei mit 590 Athleten vertreten. Insgesamt werden sich in den kommenden zwei Wochen 61.000 Sportler aus 41 Ländern in den verschiedensten Disziplinen messen.

Zum 17. Mal finden dieses Jahr die Pan-Americanos statt, bei denen die Sportler des amerikanischen Kontinentes ähnlich wie bei den olympischen Sommerspielen in 52 verschiedenen Disziplinen ihr Können beweisen werden. Brasilien wird sich mit 314 Athleten und 276 Athletinnen an den Spielen beteiligen, was als Rekordzahl eingestuft wird. Lediglich im Jahr 2007 waren mehr Brasilianer vertreten. In dem Jahr haben die Pan Americanos in Rio de Janeiro stattgefunden und waren 660 brasilianische Athleten vertreten.

Im Jahr 2011 beteiligten sich 515 Brasilianer an den Spielen. Sie erzielten insgesamt 141 Medaillen 48 mal Gold, 35 mal Silber und 58 mal Bronze. Versuchen wollen die Brasilianer bei der diesjährigen Ausgabe jedoch, ihren Rekord von 157 Medaillen im Jahr 2007 zu brechen. Darüber hinaus streben sie an, sich unter den drei ersten Plätzen der Medaillenrangliste zu positionieren.

Auch wenn die Spiele offiziell erst am Freitag (10.) eröffnet werden, haben bereits die ersten Wettkämpfe stattgefunden. Am Dienstag (7.) haben die Brasilianerinnen beim Wasserpolo beispielsweise ein sieben zu sieben Unentschieden gegen Kanada erzielt. Die Herren haben in der gleichen Disziplin indes die kanadischen Gastgeber mit einem elf zu neun geschlagen. Leichtathletik, Kunstturnen, Handball, Synchronschwimmen und Fechten sind weitere der 44 Disziplinen, an denen die brasilianischen Sportler teilnehmen werden.