Paraty vereint Schriftsteller aus der ganzen Welt beim 13. Literaturfestival

Veröffentlicht am 30. Juni 2015 unter Brasilien News

Fernando Frazao Agencia BrasilLiteraturfans aus aller Welt werden sich ab Mittwoch (1.) in dem historischen Städtchen Paraty treffen. Dort findet bis zum 5. Juli die Feira Literária Internacional de Paraty (Flip) statt. Auf dem Programm stehen dabei unter anderem Lesungen, Debatten und Gespräche zu den verschiedensten Themen mit 39 Autoren aus Brasilien und anderen Ländern.

Schon ohne Literaturfestival ist Paraty, die Stadt an der Küste Rio de Janeiros einen Besuch wert. Umrahmt vom mit Atlantischem Regenwald bestandenen Küstengebirge war sie einst Hafenstadt, von der aus Gold und Edelsteine aus dem Innenland Brasiliens nach Portugal transportiert wurden und auch Sklaven zu den Minen in Minas Gerais.

Zum 13. Mal wartet die Stadt, in der die Mutter Thomas Manns ihre ersten Lebensjahre verbracht hat, mit dem Literaturereignis auf. Das hat sich in kürzester Zeit international einen Namen gemacht und zieht tausende Menschen aus der ganzen Welt an.

Kurzfristig abgesagt werden musste indes die Teilnahme des jungen Journalisten und Schriftstellers Roberto Saviano, der mit seinem Buch Gomorra die italienische Mafia gegen sich aufgebracht hat und von dieser zum Tode “verurteilt“ worden ist. Es sei für ihn derzeit nicht sicher, Europa zu verlassen, heißt es. Saviano war einer der Hauptnamen der Messe.

Erwartet werden der Kubaner Leonardo Padura, der Brasilianer Reinaldo Moraes, Ngũgĩ wa Thiong’o (Kenia), Ayelet Waldman (Israel), Cólm Tóibín (Irland), die Argentinier Diego Vecchio und Beatriz Sarlo und andere. Neben Schriftstellern, Poeten und Journalisten nehmen an dem Festival ebenso etliche Musiker teil. Dieses Jahr wird bei dem Event der vor 70 Jahren verstorbene Mário de Andrade geehrt, der als einer der bedeutendsten Schriftsteller Brasiliens des 20. Jahrhunderts gilt.

Parallel zum Literaturfestival findet in Paraty ebenso der “Curto Circuito OFF Flip 2015“ statt, bei dem lokale, bekannte und auch unbekannte Poeten und Künstler auftreten werden. Darüber hinaus gibt es zum sechsten Mal den “Circuito de Pratos Literários da Gastronomia Sustentável de Paraty“. Über diesen werden Gerichte angeboten, die von der Literatur inspiriert sind.