120-jährige Brasilianerin ist wahrscheinlich älteste Frau der Welt

Veröffentlicht am 8. Mai 2015 unter Brasilien News

mulher-mais-velha-do-mundoBei guter Gesundheit ein hohes Alter zu erreichen, ist der Traum Vieler. Die Brasilianerin Eurides Fagundes lächelt darüber. Mit ihren 120 Jahren ist sie die wahrscheinlich älteste Frau der Welt. In ihrem Ausweis ist ihr Geburtsdatum mit dem 6. Dezember 1894 angegeben. Damit ist sie älter als die Japanerin Misao Okawa, die im April mit stolzen 117 Jahren gestorben ist und als älteste Frau der Welt gegolten hat.

Über ihr Alter lacht Eurides Fagundes, die vor langem schon den Spitznamen “Vovó“ (Oma) erhalten hat. Auch sonst ist ihr Wesen von einem fröhlichen Gemüt geprägt. Auf die Frage, was ihr Geheimnis der Langlebigkeit sei, antwortet sie lapidar, dass es Gottes Wille sei und fügt verschmitzt hinzu, dass sie gerne noch ein Weilchen leben wolle.

Für ihre 120 Jahre ist sie erstaunlich fit und rege. Das war nicht immer so. Mit 101 Jahren wurde dona Eurides an Unterleibskrebs operiert. Zur Ausheilung wurde sie in das über Spenden betriebene Pflegeheim für Krebskranke (ASGAP) in Salvador de Bahia gebracht. Dort ist sie von den Direktoren und dem Pflegepersonal “adoptiert“ worden und hat ein neues zu Hause erhalten. Feier- und Geburtstage verbringt sie jedoch bei ihren Neffen und Nichten in der Nähe der Stadt.

Laut Geburtsurkunde ist Dona Eurides 1894 in Salvador de Bahia zur Welt gekommen. Aufgewachsen ist sie in der Großraumregion Salvadors. Ihren Liebsten hat sie noch als junges Mädchen durch einen Arbeitsunfall verloren und sich dann nie wieder auf eine Verbindung eingelassen. Ohne Kinder hat sie die meiste Zeit ihres Lebens als Haushaltshilfe gearbeitet. Jetzt lassen die Mitarbeiter des Pflegeheims sie allerdings nicht einmal mehr einen Teller abspülen, wie sich die betagte und bei allen beliebte Dame scherzhaft beschwert.