Brasilianische Schüler gewinnen zum ersten Mal die British English Olympics

Veröffentlicht am 20. April 2015 unter Brasilien News

Olympiade in EnglischZum ersten Mal hat eine Gruppe brasilianischer Schüler die britische Olympiade in Englisch gewonnen (British English Olympics). Dabei ist es nicht nur um Kenntnisse in der Fremdsprache gegangen. Vielmehr haben die Mittelschüler ebenso in Teamarbeit ein mitreißendes Online-Spiel entwickelt und dabei Kreativität sowie Unternehmens- und Teamgeist bewiesen.

Ein Jahr lang hatten sich die 13 Mittelschüler aus Bauru im Bundesstaat São Paulo auf die Spracholympiade in London vorbereitet, an der 55 Schulen aus 14 Ländern teilgenommen haben, deren Muttersprache nicht das Englisch ist. An der Universität Oxford haben sie dann innerhalb von zehn Tagen ein virtuelles Brettspiel entwickelt. Laut Vorgaben sollte dieses nicht nur innovativ und mitreißend, sondern ebenso wirtschaftlich tragbar sein.

Herausgekommen ist das “Survival“, bei dem Planeten kolonisiert werden. Überzeugt hat aber ebenso der Teamgeist der Gruppe, die den Jurymitgliedern in Englisch Rede und Antwort standen. Für die Schüler selbst war die Teilnahme an der Olympiade mehr als nur die Entwicklung eines Spieles. Neben dem Erfahrungsaustausch, haben sie ebenso die Arbeit im Team gelernt, sich zu organisieren, einen Unternehmensplan aufzustellen und diesen umzusetzen. Darüber hinaus dürfen sich die Gewinner auf weitere vier Wochen Auslandserfahrung freuen. Mit dem ersten Platz erhalten sie die Gelegenheit auf ein Stipendium an einer deutschen Universität oder einen vierwöchigen Kurs an einer Hochschule in Kanada und den Vereinigten Staaten.

Bis ins Halbfinale hat es die jüngere Schülergruppe von elf bis 14 Jahren mit ihrer Präsentation geschafft. Einen Preis haben ebenso ein 14- und ein 15-jähriger brasilianischer Schüler erhalten, die mit ihrer Musik bei der “Talent Show“ überzeugt haben.