Mit dem Handy den Urlaub in Brasilien gestalten

Veröffentlicht am 1. April 2015 unter Brasilien News

Wer eine Reise nach Brasilien plant, kann mit den verschiedensten Apps seinen Urlaub einfacher und auch intensiver gestalten. Die kleinen Helfer geben dabei nicht nur Tipps über Reiserouten, den schönsten Strand, Unterkünfte, Restaurants und Veranstaltungen. Sie dienen ebenso als persönlicher Stadtführer, verraten den besten Platz am Strand, erstellen ein Album mit Urlaubsbildern, das mit Gedichten und brasilianischer Musik untermalt ist und lassen sich den Bedürfnissen der Touristen anpassen.

Experten sind sich einig, dass sich mit Handy, Internet und App die Art zu reisen verändert hat. Neben jeder Menge Informationen bieten sie eine neue Art des Reisens, bei der die Touristen interaktiv ihren Urlaubsort erobern, sei es am Strand, auf Entdeckungstour im Regenwald oder beim Sightseeing in historischen Städten. Mit den Apps lässt sich der Urlaub im Voraus genauer planen und kann der Aufenthalt mit mehr individuellen Erlebnissen bereichert werden, wie der Ferdinand Rocha es ausdrückt. Er hat eine App herausgegeben, bei der verschiedene Museen Brasiliens vorgestellt werden.

apps brasil

Fast alle größeren Städte Brasiliens haben bereits eigene Apps, die in der Mehrzahl kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden können. Petrópolis bietet beispielsweise einen virtuellen Rundgang durch die Stadt, bei dem unter anderem der Denkmal geschützte Palácio de Cristal schon vorab besucht werden kann.

Wer im botanischen Garten von Rio de Janeiro unschlüssig ist, welcher Wanderpfad am geeignetsten ist, kann mit Hilfe einer App der eigenen Kondition entsprechend die Wahl treffen. Dazu gibt es zudem Gedichte des bossanova-Musikers Tom Jobim, die sich um die Natur drehen. Vorgestellt werden auch die wichtigsten Vogelarten, die in der Parkanlage zu beobachten sind, und ebenso die Orchideen. In der Urlaubshochburg Búzios stellt ein kostenloses App die schönsten Strände der Region vor und verrät Kuriositäten über sie.

Sollte eine Aktivität vom Wetter abhängig sein, gibt es ebenso die entsprechenden Programme. Im südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina, gibt eine App Taucherfreunden darüber Auskunft, ob ein Unterwasserausflug um die Inseln Ilha do Arvoredo und Ilha do Campeche zustande kommt oder nicht, wie die Windbedingungen sind und wie die Sichtverhältnisse unter Wasser sind.

Mit Echtzeitbildern wartet eine App über die Stadt Gramado auf. So können schon vom Hotel aus die Wetter und Straßenbedingungen überprüft werden. Darüber hinaus bietet es Rabatte für verschiedene touristische Einrichtungen. In der Hauptsadt Brasília verwandelt sich das Handy mit Hilfe der bluetooth-Technologie und 250 im Stadtgebiet verteilten Sendern in einen ganz privaten Stadtführer. Kommt der Benutzer an einem der Sender vorbei, erfährt er via Handy und Kopfhörer Wissenswertes über den Platz, Skulpturen, architektonische Sehenswürdigkeiten und andere touristische Punkte. Erhältlich ist das App in portugiesischer, spanischer und englischer Sprache.

Auch für diejenigen, die sich in São Paulo auf das Abenteuer einlassen, die Megametropole mit dem Rad zu erkunden, gibt es ebenso eine entsprechende Hilfe. Dort verrät eine App die neuesten Radrouten und welche Fahrzeit diese einnehmen.

Selbst ausführlichere Publikationen, wie elektronische Reiseführer erobern mittlerweile die Handys. Vorgestellt werden beispielsweise die wichtigsten Städte des brasilianischen Nordostens. Dazu gibt es mehrsprachige Nachrichten über die neun Bundesstaaten der Region, Veranstaltungskalender, Adressen von touristischen Einrichtungen und ebenso von Autoverleihern.

Selbst für diejenigen, die am Strand ein schattigeres Plätzchen zum Ausruhen suchen, ist gesorgt. In der Küstenstadt Porto Seguro etwa, hilft eine App dabei ein wenig Schatten an den paradiesischen Stränden der Region zu finden. Darüber hinaus verrät sie die Koordinaten für das Aufstellen des Sonnenschirmes, etwa in Nähe einer Imbißbude, einer Bühne oder der öffentlichen Toiletten. Ein lernfähiges Anwendungsprogramm wird in Salvador de Bahia geboten. Bei ihm macht das App anhand eines vorher eingegebenen Profils entsprechende Vorschläge für Ausflüge, Restaurants oder Veranstaltungen.

Apps gibt es ebenso vom brasilianischen Tourismusministerium, wie das „Brasil 360°“, mit der Videos über die verschiedensten Attraktionen des Landes angesehen werden können, oder „Brasil Quest“, das spielerisch Rio de Janeiro, São Paulo, Natal, Manaus und andere Orte des Landes vorstellt. “Brasil Central Tur” stellt den mittleren Westen Brasiliens, mit seinen Biomen Cerrado, Pantanl und dem Amazonasgebiet vor. Kostenlos heruntergeladen werden können zudem Währungsrechner und Informationen über offizielle Wechselstuben sowie Apps über die Flughäfen und die Flüge.

Um die Urlaubserinnerungen entsprechend festzuhalten gibt es vom Tourismusministerium zudem “Brasil Experience Mobile”. Mit dessen Hilfe lässt sich unter anderem eine Bilderfrequenz mit den Rhythmen Brasiliens anreichern.